HOME

Stern Logo Ratgeber Sexualität

NEON-Reihe #sexbewusst

Muttermund als erogene Zone? Diese Frau erklärt, wie das geht

Olivia Bryant erforscht seit mehreren Jahren, welches Potenzial der Muttermund für die weibliche Sexualität haben kann. Warum er für einige Frauen das Herz ihrer Sexualität ist und warum der Muttermund-Orgasmus richtiggehend psychedelisch sein kann, erzählt sie im Gespräch mit NEON. 

NEON Logo
Petersilie ist gesund – wenn man sie isst

Ärzte warnen

Nicht nachmachen! Frauenzeitschrift rät, Petersilie in die Vagina einzuführen

NEON Logo
Fendi-Schal erinnert Twitter-User an eine Vagina

Doppeldeutiges Bild

Dieser Schal sorgt für heiße Diskussionen – warum nur?

Die Kandidaten der RTL2-Show "Naked Attraction" zeigen sich nackt
TV-Kritik

"Naked Attraction"

"Die Vagina muss passen"

Sex-Bloggerin Tina Molin

"Happy Vagina"

Lustlosigkeit, Orgasmen, etc.: Das sind die häufigsten Fragen an eine Sex-Bloggerin

NEON Logo
Schön und gesund von Kopf bis Fuß: Chrissy Teigen bei ihrem Wellnessprogramm.

Chrissy Teigen

Tweet des Tages

sexbewusst

NEON-Reihe #sexbewusst

Was passiert, wenn man sich 21 Tage täglich in der Vagina berührt

NEON Logo
No Shame: Lily Allen lässt sich nicht runterkriegen

"No Shame"

Vulva-Blitzer bei Lily Allen: So schlagfertig weist die Sängerin die Troll-Attacke zurück

Von Kyra Funk

NEON-Reihe #sexbewusst

Blick auf Vulva und Vagina: Warum es sich lohnt, die Lustzonen im Becken zu kennen

NEON Logo
In der Vagina der 27-jährigen US-Amerikanerin wurde eine geladene Handfeuerwaffe gefunden

US-Bundesstaat Illinois

Frau versteckt geladene Waffe in ihrer Vagina

Die Norwegerinnen Nina Brochmann (l.) und Ellen Støkken Dahl sind Medizinstudentinnen und arbeiten als Sexualberaterinnen

Viva la Vagina!

"Dieses Wissen kann sehr machtvoll sein"

Ellen Støkken Dahl (links) und Nina Brochmann (rechts) sind die Autorinnen von "Viva la Vagina!"

Viva la Vagina!

Können Frauen eine "Morgenlatte" bekommen?

Ein Mutter mit ihrem Neugeborenen (Symbolfoto)

Sie klagte über "ekelhaften Geruch"

Mutter findet sieben Wochen nach Geburt blutige Bandagen in ihrer Vagina

Dieser Kuchen sieht für manche aus wie eine Vagina

Unbeabsichtigt unanständig

Konditorei postet harmloses Bild eines Kuchens - doch das Backwerk erregt die Gemüter

NEON Logo
Eine nackte Frau hält sich eine große, weiße Lilienblüte vor ihren Schritt
Stern-Stimme

Emanzitiert

Die Vagina-Kataloge

Von Sylvia Margret Steinitz

Seltene Krankheit

Diese 22-Jährige wurde ohne Vagina geboren - doch eine OP kann sie sich nicht leisten

Eine Schale mit Chili der Sorte Bird's Eye

Vom Ehemann betrogen

Ehefrau rächt sich an Rivalin mit Chilis in Vagina

Ein Arzt untersucht die Vagina einer Frau

Schönheits-OPs

Ist die Vagina eine neue Problemzone?

NEON Logo

Seltenes Phänomen

Zwei Vaginen machten ihr Leben zur Hölle

Ein Foto, das die 50-Jährigen blonde Theresa Bartram zeigt

Komplikationen nach der OP

Wenn die Vagina plötzlich zubeißt

Gwyneth Paltrow gibt gefährlichen Gesundheitstipp

Seltsamer Gesundheitstipp

Gwyneth Paltrow empfiehlt Jade-Eier für die Vagina - und entsetzt Gynäkologin

Schmuckstücke mit Perlen in der Form einer Vagina

Shop leergekauft

Der Erfolg ihrer Vagina-Kollektion haut sogar die Künstlerin um

Ein Screenshot aus dem Videospiel Watch Dogs 2

"Watch Dogs 2"

Vagina in Videospiel sorgt für Diskussionen

Doktorspiele für Erwachsene: Schwule Männer sehen und berühren zum ersten Mal ein weibliches Geschlechtsorgan

Gender-Experiment

Wenn Schwule das erste Mal eine Vagina sehen – und berühren

Von Susanne Baller
Auf welche Rechtsgrundlage beziehen sich die Münchner Finanzämter im jüngsten Steuerskandal?
Gestern in Report: Münchener Mittelständler, die zum Beispiel Werbung bei Google gekauft haben, sollen auf gezahlte Werbung bei Google eine Quellensteuer von 15 Prozent zahlen, und zwar zunächst rückwirkend für die Jahre 2012 und 2013. Das Geld, so die Betriebsprüfer des Finanzamts München, könnten sich die Steuer ja von Google zurückholen. Klingt skurril. Klingt nach einer Sauerei. ich habe mir deshalb den 50a ESTG durchgelesen, was wenig Freude macht. Dort steht erstens: "Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben", was bedeutet, dass (um im Beispiel zu bleiben) Google der Steuerschuldner ist und sich das Finanzamt dorthin wenden soll und unter Abschnitt 7: "Das Finanzamt des Vergütungsgläubigers kann anordnen, dass der Schuldner der Vergütung für Rechnung des Gläubigers (Steuerschuldner) die Einkommensteuer von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften, soweit diese nicht bereits dem Steuerabzug unterliegen, im Wege des Steuerabzugs einzubehalten und abzuführen hat, wenn dies zur Sicherung des Steueranspruchs zweckmäßig ist. " Nach diesem Text muss das Finanzamt von Google diese Anordnung treffen und nicht das Münchner. Ich bin mir sehr sicher, dass das Finanzamt in Irland nicht tätig geworden ist. Was also könnte die Rechtsgrundlage für diese extreme Auslegung einer Vorschrift sein, die ursprünglich dazu gedacht war, dass Veranstalter von Rockkonzerten die Steuern für die ausländischen Musiker abführen (was ja vernünftig ist)?
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.