HOME

Provokante Performance: Nackte Künstlerin presst Eier aus ihrer Vagina

Sie stellt sich auf zwei Blöcke und lässt Eier aus ihrer Vagina fallen. Für die Schweizerin Milo Moiré ist das Konzeptkunst. Und die könnte der 31-Jährigen viel Geld bringen.

Eine Frau steht nackt auf zwei Holzbrettern und presst. Dann fällt ein Ei aus ihrer Vagina auf eine Leinwand. Es zerspringt und eine rote Lache ergießt sich auf dem weißen Grund. Dieses seltsame Schauspiel konnten vor wenigen Tagen Besucher der Kunstmesse Art Cologne verfolgen.

Es ist die Performance der Künstlerin Milo Moiré. "Plumps Ei Nr.1 - Die Geburt eines Bildes" - so nennt die 31-Jährige den Akt. Die Schweizerin setzt sich dabei nicht zum ersten Mal nackt in Szene. Im vergangenen Jahr fuhr sie für ein Video in ihrem Wohnort Düsseldorf Straßenbahn - nur mit hohen Schuhen und einer Handtasche bekleidet.

Ihr neues Projekt: Hinter einem Vorhang führt sie sich ein Ei ein. Es ist mit bunter Tinte und Acriyfarbe gefüllt. Dann drückt sie es aus sich heraus. Den Prozess wiederholt sie mehrmals hintereinander. Am Ende entsteht ein Bild, das an die Tintenklekse des Rorschach-Tests aus der Psychologie erinnert - ist das tatsächlich Kunst?

Das wird wohl der Preis bestimmen. Das Bild bietet Moiré zum Verkauf an - für welchen Betrag ist noch offen. Aber mit etwas Glück könnte sich das bizarre Werk auszahlen. Der Italiener Piero Manzoni verpackte seine Ausscheidungen im Jahr 1961 in 90 Dosen. Dafür geben Kunstfreunde heute rund 30.000 Euro pro Dose aus.

liri/zoomin
Themen in diesem Artikel