HOME

Friends: Statt Neflix ist die Serie nun hier zu sehen

Netflix verliert die Rechte an der Serie "Friends". Ab dem 14. November wird die Serie in Deutschland bei Amazon Prime Video zu finden sein.

Die Kultserie "Friends" wechselt ihren Streaminganbieter

Die Kultserie "Friends" wechselt ihren Streaminganbieter

Streamingdienst Netflix muss einen herben Rückschlag verkraften: Nur noch bis zum 13. November steht die Kultserie "Friends" beim Anbieter zum Abruf bereit. Doch die sechs Freunde aus New York verschwinden nicht gänzlich aus dem Streaming-Universum, sondern haben in Deutschland eine neue Heimat gefunden. Ab dem 14. November wird die Serie bei der Konkurrenz-Plattform Amazon Prime Video zu finden sein, wie der Konzern nun mitteilte.

Alle zehn Staffeln werden exklusiv den Prime-Mitgliedern zur Verfügung gestellt - sowohl in englischer Originalsprache als auch deutscher Synchronfassung. Dadurch, dass sich Amazon die alleinigen Ausstrahlungsrechte gesichert hat, ist Netflix dazu verpflichtet, alle 236 Episoden aus dem Programm zu nehmen. Das könnte dem Streaminganbieter nun teuer zu stehen kommen: Die Serie aus den 1990er Jahren hat eine große Fangemeinde und gehört zu den gefragtesten weltweit. Deshalb soll Netflix 2019 auch eine Linzgebühr von 100 Millionen US-Doller bezahlt haben, wie das Medienmagazin "DWDL" berichtete. Wie viel Amazon für die Rechte bezahlt hat, ist allerdings nicht bekannt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel