HOME

Stern Logo Hörbücher

Hörbuch-Tipp

Elena Ferrante: Meine geniale Freundin: Eva Mattes liest die Kult-Autorin aus Italien

Es war die Literatur-Sensation der letzten Jahre: Elena Ferrantes Romanreihe um zwei Freundinnen aus dem Armenviertel in Neapel sorgte weltweit für Aufsehen. Auch als Hörbuch ist die Geschichte ein Genuss. Es liest Eva Mattes.

Eva Mattes liest Elena Ferrante

Eva Mattes liest Elena Ferrante. Das Hörbuch ist bei Audible als Download erhältlich.

Worum geht es?

In vier Romanen begleitet Elena Ferrante die hochintelligente Lila und die fleißige Lenù von der Kindheit bis ins hohe Alter. Die beiden konkurrieren schon in der Schule miteinander, pflegen jahrelang eine komplexe Beziehung zwischen Rivalität und Bewunderung, zwischen Zuneigung und Abhängigkeit. Der erste Band "Meine geniale Freundin" spielt im Neapel der 50er-Jahre. Die Freundinnen wachsen im Armenviertel auf und obwohl sie noch so jung sind, wagt jeder für sich schon erste Schritte, um den sozialen Aufstieg zu schaffen. Doch nicht nur sie stehen im Mittelpunkt: Ferrante erzählt auch die Nebenfiguren mit viel Liebe zum Detail, so dass ein faszinierendes Bild vom damaligen Italien entsteht - inklusive der erdrückenden Mafia-Strukturen.

Wer spricht?

Gelesen wird das Ganze von der ehemaligen "Tatort"-Kommissarin . Ihre ruhige, kluge Stimme ist eine gute Wahl, denn die Geschichte wird aus der Sicht von Lenù geschildert, die im Alter auf ihre komplizierte Freundschaft mit Lila zurückblickt. Mattes ist eine erfahrene Sprecherin, hat unter anderem auch die Jane-Austen-Bücher oder Werke von Cornelia Funke vertont. 

Warum lohnt sich das Hörbuch?

Es fällt wirklich schwer, dieser Geschichte nicht zu verfallen, so fesselnd ist der ungewöhnliche Schreibstil von Elena Ferrante. Selten wurde eine weibliche Freundschaft in all ihren Facetten so treffend und faszinierend geschildert. Wirklich großartig ist aber Ferrantes Leistung, gleichzeitig ein Stück Zeitgeschichte mitzuliefern. Sie schafft es,  gesellschaftliche und politische Umbrüche anhand ihrer Protagonisten zu verdeutlichen und universellen Aussagen über Freundschaft, Armut, Gewalt und Gleichberechtigung zu treffen. Die italienische Autorin schreibt übrigens unter einem Pseudonym, will über ihre Person nichts an die Öffentlichkeit dringen lassen. Eine Tatsache, die den Hype um sie nur befeuert. 

Für wen eignet sich das Hörbuch?

Ganz wichtig: Es eignet sich definitiv für Frauen und Männer, auch wenn die im Chick-Lit-Stil gehaltenen Buchcover vielleicht etwas anderes suggerieren. Jetzt ist eine gute Gelegenheit, in die Reihe einzusteigen, denn schon im Januar erscheint der vierte und letzte Band der Geschichte auf deutsch.

sst
Themen in diesem Artikel