HOME

Stern Logo Hörbücher

Hörbuch-Tipps

Michael Tsokos "Abgeschlagen": Auf der Spur des Macheten-Mörders: Dr. Paul Herzfelds neuer Fall

Die jungen Frauen, die er zeichnet, haben Flügel. Für ihn sind sie Engel. Scheinbar harmlos – bis der "Flügelmacher" eine junge Frau mit einer Machete schwer verletzt. Jahre später wird eine Leiche gefunden, die genau mit dieser Machete getötet wurde. Rechtsmediziner Dr. Paul Herzfeld hat einen neuen Fall.

Frau im Tunnel, die aussieht wie ein Engel

Der "Flügelmacher" sehnt sich nach einem Engel

Getty Images

Worum geht's im Hörbuch?

Er liebt Engel und für ihn soll jede Frau Flügel haben. Zur Not mit Gewalt. Als der "Flügelmacher" eine Prostituierte schwer verletzt, wird er schnell gefasst und verurteilt. Doch Jahre später taucht die Machete als Mordwaffe in einem anderen Fall wieder auf. Doch wie konnte die Waffe aus der Aservatenkammer der Rechtsmedizin in die Hände des Täters gelangen? Und warum legt sich Paul Herzfelds Vorgesetzer Prof. Schneider noch vor dem Auffinden der Waffe auf eine Machete fest? Paul Herzfeld ist irritiert und beginnt zu ermitteln. Noch ahnt er nicht, dass er bald selbst zum Mittelpunkt der perfiden Machenschaften des Macheten-Mörders wird.

Buchtitel Michael Tsokos "Abgeschlagen"

Michael Tsokos Psychothriller ist spannend. Hier geht's zum Download auf Audible.

Kurz reingehört
Michael Tsokos "Abgeschlagen"

Wer hat's geschrieben?

Michael Tsokos ist nicht nur Leiter der Rechtsmedizin der Berliner Charité, sondern auch ein genialer Thriller-Autor. Subtil bringt er sein rechtsmedizinisches Wissen in seine Bücher ein.

Wer spricht?

Wolfgang Wagner ist studierter Schauspieler. Ganz unbekannt ist seine Stimme nicht: Seit Jahren arbeitet er als  Synchronsprecher und spricht Hörbücher ein.

Warum lohnt sich das Hörbuch?

Wer Tsokos Thriller mag, wird nicht enttäuscht. Hier wird alles geboten, was das True-Crime-Genre hergibt: Schnelle Handlung, kaum Langeweile und viele Protagonisten, die die Handlung beeinflussen. Und alles findet in einer Umgebung statt, die gewisse Nähe erzeugt. Der ganze Fall könnte sich quasi auch in der Nachbarschaft zutragen. Da kommt Spannung und auch ein bisschen Grusel auf.

Was stört?

Die Charaktere sind flach. So fachlich korrekt Tsokos bei seinen Fällen ist, so oberflächlich ist er bei seinen Charakteren. Das Seelenleben der Protagonisten bleibt dem Zuhörer verschlossen.

Grusel-Hörbücher : Diese sieben Hörbücher lassen Sie nachts nicht mehr schlafen
Sebastian Fitzek - Der Insasse

Traue keinem. Nicht mal dir selbst. Till lässt sich nach dem Verschwinden seines sechsjährigen Sohnes Max unter einem Vorwand in die Psychiatrie einweisen. Denn hier sitzt auch der vermeintliche Entführer seines Sohnes Guido Tramnitz ein. Der Mord an der kleinen Laura konnte Tramnitz nachgewiesen werden und auch für Max scheint es nicht viel Hoffnung zu geben. Doch diesen Mord hat Tramnitz, der vom Gericht fälschlicherweise als unzurechnungsfähig erklärt wurde und deshalb anstatt im Gefängnis zu sitzen in die Psychiatrie eingewiesen wurde, nicht gestanden. Um endlich Gewissheit zu haben, was der Kindermörder mit seinem Sohn gemacht hat, muss Till persönlich mit ihm sprechen. Dazu lässt er sich in die Psychiatrie einweisen, in der auch Tramnitz sitzt. Doch als Till beginnt ernsthaft an seiner fingierten Einweisung zu zweifeln, ist es auch schon zu spät ... Hier geht es zum Download bei Audible.

Themen in diesem Artikel