VG-Wort Pixel

Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow Was erwartet die Zuschauer?

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren traditionell das Dschungelcamp.
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren traditionell das Dschungelcamp.
© TVNOW / Stephan Pick
Im Januar startet die Dschungelcamp-Ersatzshow. Doch müssen die Kandidaten und Zuschauer dann auf Spinnen, Kakerlaken und Co. verzichten?

Das altbewährte Dschungelcamp-Moderationsduo Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42) wird auch durch die Corona bedingt neu konzipierte Dschungelshow 2021 führen. In "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" kämpfen die noch geheimen Promis um "das goldene Ticket" für das Dschungelcamp 2022. Dass es statt einer ersatzlosen Streichung eine Ersatzshow geben wird, ist für die Moderatoren nur logisch. "Wenn wir jetzt einfach sagen 'Der Dschungel fällt aus', glaube ich, wären viele enttäuscht, weil's ja auch so ein Ritual ist im Januar", erklärt Hartwich im Interview mit RTL.

Was erwartete die Zuschauer?

Was der Sender für das neue Format geplant hat, verraten die Moderatoren ebenfalls schon mal: "Was uns erwarten wird bei der Show, ist eine Mischung aus viel Rückblick, vielen Gesprächen mit ehemaligen Kandidaten und vielleicht mit Begleitpersonen von Kandidaten", sagt Hartwich und verweist zudem auf "ein bisschen Action". Zietlow pflichtet ihm lachend bei. Apropos Action: Müssen die Zuschauer auf Spinnen, Kakerlaken und Co. verzichten? "Auf die Dschungelprüfung", müssen sie schon verzichten, sagt Zietlow, "aber nicht auf die Prüfung". "Die große Dschungelshowprüfung, die gibt es", freuen sich die beiden.

Der Sender selbst teilt immerhin so viel mit: "In 'Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow' müssen die Camp-Anwärter täglich ihre Dschungel-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Welcher Anwärter die Show verlassen muss, wird durch die Zuschauer bestimmt und live im Studio von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verkündet."

Sie vermissen Australien schon jetzt

"Es ist ja auch meine 9. Staffel, deine - mein Gott - 15. Staffel, Sonja", sagt Hartwich und verweist damit auf die vielen Jahre, die die beiden schon immer rund um den Jahreswechsel in Down Under verbringen. Keine Frage, dass da auch Wehmut aufkommt. Zietlow und Hartwig sind traurig, dass sie nicht in ihrem Baumhaus moderieren dürfen. Und auch das australische Fernsehteam vermissen sie schon jetzt. "Das ist ein großes, buntes, lustiges, nettes Team. Und die werden mir schon fehlen, die Australier. Der Rest ist ja mit dabei", so Hartwich.

"Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" startet am 15. Januar

In der 15-teiligen Event-Reihe "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" (RTL/TVNow) kämpfen Promis ab dem 15. Januar um den Einzug ins Dschungelcamp 2022 - und nur einer kann gewinnen. Das reguläre Dschungelcamp, das zunächst von Australien nach Wales verlegt worden war, wurde aufgrund der Corona-Einschränkungen letztendlich komplett abgesagt. In der neuen Show, die in Deutschland stattfinden wird, nimmt nicht nur das altbewährte Moderationsduo die Anwärter genau unter die Lupe. Dschungelcamp-Liebling Dr. Bob wird extra aus Australien eingeflogen.

"Im großen Finale am Freitag, 29. Januar 2021, 22:15 Uhr, entscheiden die Zuschauer per Voting, wer es verdient hat, in das 15. australische Dschungelcamp 2022 einzuziehen. Die Siegerin oder der Sieger darf 2022 nach Australien und erhält außerdem ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro", gab der Sender am Dienstag bekannt. Wer sichert sich das "goldene Ticket" in "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow"?

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker