HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Donnerstag

In "Brandmal" (3Sat) wird Hamburg von einem Ritualmörder heimgesucht. Die "Chefin" (ZDFneo) untersucht den tödlichen Sturz einer jungen Frau und später zweifelt "Varg Veum" (3Sat) an der Schuld eines Teenagers.

20:15 Uhr, 3Sat, Brandmal

Eine Serie von Ritualmorden erschüttert Hamburg. Erst wird ein Liedermacher erstochen und skalpiert, dann ein Wissenschaftler. Die Ermittlungen von Kriminalhauptkommissar Jan Fabel (Peter Lohmeyer) und seinem Team führen in die linke Studentenszene der 1980er Jahre. Beide Opfer gehörten zum Umfeld des Terroristen Franz Mühlhaus (Daniel Lommatzsch), der bei einem Polizeieinsatz erschossen wurde. Dessen Anhänger konnten danach ein neues Leben beginnen. Schnell wird klar: Der Schlüssel zu den aktuellen Morden liegt in dem damaligen Fall.

20:15 Uhr, ZDFneo, Die Chefin: Enthüllung

Kein einfacher erster Fall für die Münchner Kriminalhauptkommissarin Vera Lanz (Katharina Böhm): Die 24-jährige Kim Landauer ist vom Balkon ihrer Wohnung gestürzt. Doch es war kein Suizid, sondern Mord. Der Täter drang nicht gewaltsam in die Wohnung ein. Vera konzentriert sich zuerst auf den Ex-Freund des Opfers und dessen prominente Familie. Doch der Vater sieht in seinem Ex-Geschäftspartner den Schuldigen und ist vor lauter Trauer zu allem fähig.

21:10 Uhr, ZDFneo, Die Chefin: Verstrickung

Projektleiter Nicolas Bluhm wurde ermordet. Augenscheinlich handelt es sich dabei um einen Stricher-Mord. Doch Jan Trompeter (Stefan Rudolf) findet den vermeintlichen Täter Tim auch ermordet vor. Neben ihm kniet seine Freundin, Azhar (Linda Elsner), eine Kriegswaise aus dem Irak, die sich mit Tim ein neues Leben aufbauen wollte. Was hat das Mädchen gesehen? Hängt der Tod des Projektleiters etwa mit seinem Großauftrag, dem Ausbau des Münchener Flughafens, zusammen?

22:25 Uhr, 3Sat, Varg Veum - Gefährten des Todes

Dass Jan Egil seine Pflegeeltern umgebracht hat, bezweifelt Varg Veum (Trond Espen Seim). Doch es sieht nicht gut aus für den Teenager. Er flüchtete bewaffnet in den Wald und hat auch noch eine Geisel bei sich. Varg kann ihn überreden, sich den Behörden zu stellen. Doch obwohl der Junge seine Unschuld beteuert, unterzeichnet er ein Geständnis. Zu sehr haben die Ermittler und sogar der eigene Anwalt ihn eingeschüchtert. Da beginnt Varg Veum mit eigenen Nachforschungen. Er kennt den Jungen nämlich noch aus der Zeit, als der Privatdetektiv noch beim Sozialamt gearbeitet hat.

SpotOnNews