HOME

Liebling ich habe die Kinder geschrumpft: Gibt es ein Reboot mit Josh Gad?

Kinder der Achtziger- und Neunzigerjahre aufgepasst: Der Kultfilm "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" bekommt offenbar ein Reboot.

Josh Gad (li.) soll im Reboot von "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" zu sehen sein

Josh Gad (li.) soll im Reboot von "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" zu sehen sein

"Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" ist ein Filmklassiker der späten Achtzigerjahre. Nun soll die Komödie ein Sequel bekommen. Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, habe Schauspieler Josh Gad (38, "Marshall") höchstpersönlich bei der Walt Disney Company angeklopft, um die Filmidee vorzustellen. Demnach wolle er in dem Streifen auch die Hauptrolle übernehmen.

Das Original feierte 1989 Premiere und handelte von dem Wissenschaftler Wayne Szalinski (gespielt von Rick Moranis, 66), der unglücklicherweise seine beiden Kinder sowie zwei Kinder aus der Nachbarschaft geschrumpft hat. In dem geplanten Reboot soll Gad nun in die Rolle des mittlerweile erwachsenen Sohns schlüpfen - ebenfalls Wissenschaftler und offenbar gleichermaßen tollpatschig.

Wann ist mit dem Film zu rechnen?

"Shrunk", so der vorläufige Titel des Filmprojekts, würde das dritte Sequel der Komödie sein. 1992 und 1997 sind bereits die beiden Filme "Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby" und "Liebling, jetzt haben wir uns geschrumpft" erschienen - allerdings unter anderer Regie als das Original. Dies soll sich mit dem neuen Streifen angeblich ändern. Laut "Variety" ist Joe Johnston (69), der damalige Regisseur, für das Reboot im Gespräch.

David Hoberman (67, "Die Schöne und das Biest") und Todd Lieberman (46) sollen als Produzenten fungieren. Ob und wann "Shrunk" erscheinen wird, ist noch unklar. In dem Bericht heißt es, das Projekt würde sich noch in einem frühen Stadium befinden.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.