HOME

"Prussian Blue": Blonde Engel mit Teufelsgedanken

Ob sie wissen, was sie da tun? Die 13-jährigen Zwillinge Lamb und Lynx Gaede aus Kalifornien tragen T-Shirts mit Hitler-Smileys und krähen mit dünnen Stimmchen Parolen wie "Arier wacht auf!".

Sie haben keine Springerstiefel, keine Glatzen oder Lederjacken. Die Zwillingsmädchen Lamb und Lynx Gaede aus Kalifornien tragen ihr blondes Haar schulterlang, und wenn sie lächeln, sieht man ihre Zahnspangen. Sie könnten einfach zwei ausnehmend hübsche Teenies sein - wenn da nicht der Hitler-Smiley auf ihrem T-Shirt wäre, mit Bärtchen und Stirnlocke. Die beiden 13-Jährigen sind unter dem Namen "Prussian Blue" die neuen Stars der rechtsextremen US-Musikszene.

Sollte das Album der Band "Prussian Blue" in Deutschland verkauft werden dürfen?

"Prussian Blue", auf Deutsch Preußisch Blau - spielt zum einen auf die deutschen Wurzeln der Familie an, steht aber auch für den blauen Rückstand bei der Anwendung von Zyklon B in den Gaskammern der Konzentrationslager. Die beiden Girlies aber geben sich äußerlich engelsgleich. Lynx spielt Gitarre, Lamb Geige und beide singen - frei übersetzt: "Arier erwache, wie viel lässt du dir noch gefallen? Verwandele deine Angst in Hass."

"Es tut mir in der Seele weh, wenn ich sehe, wie diese beiden Mädchen solchen Schwachsinn von sich geben", sagt der Rechtsanwalt Ted Shaw. Doch nach Berichten der amerikanischen Presse findet das Album "Fragment of the Future" durchaus seine Käufer.

Das richtige Alter, um "rassistische Identität" zu verpassen

Neonazi-Organisationen in den USA sind begeistert. Erich Gliebe, Produzent rassistischer Hass-Musik, sagte dem Sender ABC: "Elf und zwölf Jahre alt - das ist das perfekte Alter, um sich um die Kinder zu kümmern und ihnen eine starke rassische Identität zu geben." Dann seien die Kids auch bald bereit für härtere Musik etwa von Shawn Sugg, bei dem es heißt: "Wenn du nicht weiß bist, bist du tot."

Harte Typen wie Sugg von "Max Resist" wirken auf einen Teil des Publikums abschreckend. Lamb und Lynx dagegen sehen aus wie das nette Schwesternpaar von nebenan - so ähnlich wie die Olsen-Zwillinge. Sie sammeln für die Hurrikanopfer in New Orleans - allerdings nur für die weißen. Sie sitzen auf dem Sofa und machen Computerspiele - allerdings heißt das Spiel "Ethnische Säuberung". "Adolf Hitler war ein großartiger Mann", verkündet Lamb.

Vater brandmarkt Rinder mit Hakenkreuzen

Das ist nicht auf ihrem Mist gewachsen. Ihr Vater brandmarkt seine Rinder mit Hakenkreuzen. Das hat in seiner Familie Tradition. Die Mutter ist ehemaliges Mitglied der Rassisten-Organisation National Alliance und erklärte freimütig: "Wir sind weiße Nationalisten, und ich gebe nur meine Meinung an die Kinder weiter, wie das doch wohl alle Eltern tun." Die Mutter April Gaede (39) hat die Kinder aus der Schule genommen, um sie selbst zu unterrichten. Die Lehrer hätten viele historische Fakten falsch dargestellt, sagte sie in einem Zeitungsinterview.

Rechtliche Situation in Deutschland

In Deutschland wäre es überhaupt nicht möglich, Kinder selbst zu unterrichten, da Schulpflicht besteht. Allerdings könnte sich das zuständige Jugendamt nicht einfach in die Erziehung der Eltern einmischen. Hanno Schäfer, Sprecher des Bundesfamilienministeriums, über die rechtliche Handhabe in Deutschland: "Die Jugendämter sind kein Instrument zur Bekämpfung bestimmter politischer Überzeugungen, so gefährlich diese auch sein mögen. Ihre Aufgabe ist der Schutz der Kinder vor Gefahren. Gibt es Anzeichen dafür, dass das Wohl der Kinder gefährdet ist, überprüft das zuständige Jugendamt die Situation. In diesem Fall sieht es so aus, als ob Eltern und Kinder in Übereinstimmung handeln würden. Notfalls könnte den Eltern das Sorgerecht entzogen werden. Das ist aber die ultima ratio und kann nur von einem Familiengericht entschieden werden."

Wenn es darum geht, Geld zu verdienen, kann die Familie aber auch Kompromisse schließen. "Wir haben großen Wert darauf gelegt, alle Nazibezüge von der CD zu entfernen, weil wir sie in Deutschland verkaufen wollen und die dort so strenge Gesetze haben." Wo in Deutschland die Meinungsfreiheit eingeschränkt ist durch den Tatbestand der Volksverhetzung, herrscht in den USA die uneingeschränkte Meinungsfreiheit, die sogenannte "freedom of speech". Allerdings liegt beim deutschen Verfassungsschutz die Erfassungsschwelle bei 16, die Mädchen wären zu jung, um belangt zu werden. Die CD von "Prussian Blue" ist aber durchaus als extremistisch einzustufen, und würde bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien im Zweifel auf den Index kommen, wie eine Nachfrage von stern.de beim Verfassungsschutz ergab.

kbu mit DPA