HOME

Familienband: "Kapitel ist für mich abgeschlossen": Angelo Kelly verlässt The Kelly Family

Die Kultband The Kelly Family muss künftig ohne Angelo Kelly, 38, auskommen. Der Musiker will mehr Zeit mit seiner Familie verbringen – und sagt: "Das Kapitel Kelly Family ist für mich abgeschlossen."

Angelo Kelly

Angelo Kelly, 38, zieht sich aus The Kelly Family zurück. "Das Kapitel Kelly Family ist für mich abgeschlossen", sagte er im Gespräch mit RTL. Der Musiker, der in der Kultband ("An Angel", "Fell in Love With an Alien") unter anderem Schlagzeug und Gitarre spielte, aber auch gesungen hatte, wolle unter anderem mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

Angelo Kelly wurde bekannt und berühmt im Kreise der Familienband The Kelly Family. Als kleiner blonder Engel stürmte er damals mit seinen Geschwistern die Charts. Vom Nesthäkchen hat sich der Musiker in den vergangenen Jahren mehr und mehr zum Kopf der Familie gemausert. Zuletzt schrieb der Musiker Schlagzeilen, weil er freiwillig die Gesangsshow "The Masked Singer" verlassen hatte (der stern berichtete).

Angelo Kelly: "Es hat sehr viel Kraft gekostet"

"Ich hab', glaube ich, noch nie so hart gearbeitet wie in den letzten dreieinhalb Jahren und ich glaube, das kann ich so nicht nochmal machen", so Kelly zu RTL. Es sei eine "unglaubliche Zeit" mit seinen Geschwistern gewesen, auf die er auch mit "immer mehr sehr viel Stolz" zurückschauen werde. "Aber es hat sehr viel Kraft gekostet." Der fünffache Vater wolle sich nun auf seine Familie konzentrieren. "Aber die Kelly Family gab es auch vor mir und es wird sie auch danach geben", so Kelly. 

Ihm sei vor der letzten Tour bewusst geworden, dass es die letzte mit der Band sein werde, wie Kelly der "Bild"-Zeitung sagte. "Ich habe ja nicht nur Musik gemacht, ich habe mich um die ganze Leitung und Organisation gekümmert, das Marketing ... Das war ein Stressfaktor und unglaublich viel Arbeit im Hintergrund", sagte er weiter. "Da kannst du kein normaler Familienvater mehr sein." 

Ein Ende der Band scheint aber bisher keine Option. Patricia Kelly, 50, Schwester von Angelo Kelly, sagte zur "Bild": "Wir möchten weitermachen. Wir planen das in Ruhe und werden uns rechtzeitig dazu melden."

Quellen: RTL, "Bild"

fs