HOME

Stern Logo Eurovision Song Contest

Eurovision Song Contest in Oslo: Hape Kerkeling verkündet die deutschen Punkte

Lena Meyer-Landrut bekommt prominente Unterstützung: Hape Kerkeling wird beim Finale des Eurovision Song Contests in Oslo die deutsche Punktevergabe verlesen. Mehr als ein Glücksbringer kann er für Lena allerdings nicht sein.

Von Jens Maier

Ein "großer Traum" wird für ihn wahr: Hape Kerkeling verliest beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) am 29. Mai die deutsche Punktevergabe. Kerkeling wird damit Nachfolger von Thomas Anders, der im vergangenen Jahr die Ergebnisse der deutschen Wertung verkündet hatte. Durch die Sendung "Countdown für Oslo" führen allerdings zwei andere Moderatoren.

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) gab am Mittwoch bekannt, Kerkeling für die Punktevergabe gewonnen zu haben. "Das war schon immer mein großer Traum. Einmal sagen 'Twelve points' - ich freue mich sehr darauf", sagte der Komiker und Moderator zu seinem bevorstehenden Einsatz. Ob er als eine seiner Kunstfiguren wie Uschi Blum, Horst Schlämmer oder Gisela auftritt, ließ Kerkeling offen.

Der 45-Jährige wird Gast der Sendung "Countdown für Oslo", die am Finaltag ab 20.15 Uhr live von der Reeperbahn gesendet wird, sein. Das aus "Unser Star für Oslo" bekannte Moderatoren-Duo Matthias Opdenhövel und Sabine Heinrich führt durch die Sendung. Unter anderem werden die größten Konkurrenten von Lena Meyer-Landrut, die mit ihrem Song "Satellite" für Deutschland an den Start geht, vorgestellt. Die Grand-Prix-Party auf der Hamburger Reeperbahn ist traditionell eine der größten in Deutschland. Mehrere tausend Fans werden erwartet, wenn auf einer Großleinwand das Finale live aus Oslo übertragen wird. Gegen 23 Uhr wird Kerkeling dann die Ergebnisse der deutschen Jury-Wertung und der Telefonabstimmung verkünden.

Wie bereits im vergangenen Jahr fließen beide Ergebnisse zu je 50 Prozent in die endgültige Punktewertung ein. Kerkeling verliest die drei höchsten Wertungen 8, 10 und 12 Punkte in einer Live-Schaltung nach Oslo. 12 Punkte für Lena wird er allerdings nicht verkünden können. Die Teilnehmerländer des ESC dürfen nicht für sich selbst stimmen.

Wenn die Vorhersagen der britischen Buchmacher korrekt sind, hat die 18-Jährige das auch gar nicht nötig. Dort wird sie derzeit auf Platz eins gewettet und liegt damit vor Aserbaidschan und Israel.