HOME

Hurricane und Southside: Ab in den Matsch!

Staub, Schlamm, fliegende Zelte. Gleich geht es los mit dem Hurricane bzw. Southside-Festival. Das Line-Up kann sich sehen lassen: Bands wie Radiohead, Billy Talent und The Chemical Brothers sind dabei. stern.de präsentiert den Bandmarathon zwischen Scheeßel und Neueck am Bodensee.

Von Annette Stiekele

Zugegeben: Es ist nicht das Wacken, das wir aus dem Dokumentarfilm "Full Metal Village" kennen. Aber auch in der Kleinstadt Scheeßel zucken alljährlich die Kühe zusammen, wenn sich das Städtchen in ein Mekka der Rock- und Popfans verwandelt. Seit 1979 findet in Scheeßel das Hurricane-Festival statt. 55.000 Festivalbesucher fielen allein voriges Jahr in den staatlich anerkannten Erholungsort ein. Bis zu 45.000 waren es parallel beim Southside-Festival im Süden der Republik - Tendenz steigend. In den vergangenen Jahren vergrößerten die Betreiber sogar die Konzert- und Camping-Areale.

Bekannt wurde das Festival durch großformatige Pressefotos, die im Schlamm rockende Jugendliche und durch die Luft fliegende Zelte zeigten. Dreck war auf einmal "in", das Festival wurde zum Kult. Selbst Kate Moss ließ sich auf dem schottischen Glastonburry-Festival in Hotpants und Gummistiefeln blicken.

Radiohead, The Chemical Brothers und Foo Fighters treten auf

Den Mangel an Komfort nimmt der Festivalbesucher allerdings nicht nur wegen der Woodstock-Nostalgie auf sich - was bei der ekelhaften Bier-Grill-Müllwüste auch naiv wäre. Ihn lockt das Line-Up. Zu den Headlinern gehören die Avantgarde-Rocker Radiohead. Deren aktuelles Album "In Rainbows" sorgte allein durch seinen freien Internetdownload für große Wellen. Sie gelten seit Jahren als eine starke Live-Band. Neben ihnen sind The Chemical Brothers mit ihrer Mischung aus Elektrobeats und Indie-Melodien Headliner. Wie immer kommen beim Hurricane- und Southside-Festival aber vor allem Freunde lauter Gitarrenmusik auf ihre Kosten: Die Foo Fighters um den Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl sind dabei. Längst haben sie sich vom Grunge der Seattle-Ära verabschiedet und waren zuletzt wieder hoch oben in den Charts.

Aber auch eine Reihe nordamerikanischer Rock-Bands reist über den großen Teich. Die kalifornische Garagenrockband The Black Rebel Motorcycle Club ist dabei, genau wie Billy Talent, Panic At The Disco und Magnet. Außerdem: NOFX und Tegan And Sara. Als Außenseiter in der härteren Fraktion mischen Apoptygma Berzerk aus Norwegen mit, sowie die Skate-Punker Millencollin und The (International) Noise Conspiracy aus Schweden.

Progressiver amerikanischer Rock trifft auf britischen Punk

Auch die Briten zeigen Präsenz. Neben deren Emo-Rockern Enter Shikari und den Biffy Clyro sind vor allem Indie-Bands wie die Kaiser Chiefs oder Maximo Park vertreten. Johnny Borrell - Ex-Bassist der Libertines - reist mit seiner Band Razorlight an, und auch The Kooks, die ihre Rocksounds mit Funk- und Britpop-Elementen mischen, sind mit ihrem zweiten Album "Konk" dabei. Ein Höhepunkt des Festivals dürfte der Auftritt von British Sea Power werden. Die Konzeptband ist für ihre Bühnenshows und Naturmetaphorik bekannt. Außerdem dabei: The Wombats, The Subways, Nada Surf, Elbow, die elektronische geprägten Does It Offend You, Yeah?, The Cribs und die der irischen Folklore huldigenden Flogging Molly.

Außenseiter als Farbtupfer im Programm: Folklore und Funk

Die Anhänger von Roots- und Folkmusik kommen bei dem deutschen Reggae-Star Patrice, der mexikanischen Skaband Panteón Rococó oder den Balkan-Polka-Sound von Shantel & Bucovina Club Orchester auf ihre Kosten. Und auch Jan Delay ist aus Eimsbusch angereist und spielt mit Disko No.1. Eher spärlich sind die Momente für Anhänger ruhiger Musik, aber es gibt sie. Zum Beispiel mit der isländischen Alternativband Sigur Ros, oder der experimentellen deutschen Band The Notwist. Aber auch das Who Is Who des Deutschrocks fährt nach Scheeßel: Die Liste reicht von den Beatsteaks über Madsen, Donots, Turbostaat, Kettcar bis zu Tocotronic.

Bei soviel Klangpracht darf es dann auch regnen. Dieses Mal hoffentlich ohne Sturm.

Hurricane Festival 2008: 20. bis 22. Juni Eichenring, Scheeßel
Southside Festival 2008: 20. bis 22. Juni Tuttlingen/Neuhausen ob Eck, Tickets zu 115,- Euro unter T. 01805-853653 /14 ct/ Minute, Mobilfunkpreise können abweichen) oder über http://www.hurricane.de/