HOME

Festivals : Meteorologe warnt vor starken Gewittern bei "Hurricane" und "Southside"

Wie jedes Jahr feiern zigtausende Fans auf dem "Hurricane" und dem "Southside". Doch bei beiden Festivals drohen starke Gewitter. Ein Wetterexperte mahnt zur Vorsicht.

Hurricane-Festival in Scheeßel: Gewitter angekündigt

Hurricane-Festival in Scheeßel: Es drohen Gewitter

Besucher der Festivals "Hurricane" in Scheeßel und "Southside" in Neuhausen ob Eck müssen sich vor Unwettern in Acht nehmen. "Es wird wohl nicht ganz so heftig wie bei Rock am Ring, aber nicht weniger gefährlich", warnte Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Portal "wetter.net". Besucher sollten Wetterwarnungen gut verfolgen.

In Scheeßel herrsche am Freitag schwüles Wetter bei bis zu 27 Grad, am Nachmittag könne es zu einzelnen Gewittern kommen. Über das Wochenende könnten immer wieder kräftiger Regen und Gewitter auftreten, sagte Jung. Am Sonntag herrsche keine so große Unwettergefahr mehr, "aber ein Gewitter ist wegen Blitzschlag und Hagel immer gefährlich".

Auch beim "Southside" bestehe am Freitag und Samstag große Gewittergefahr. "Die Veranstalter sollten das Wetter gut beobachten und die Besucher rechtzeitig warnen", sagte Jung. "Das kann sonst Menschenleben gefährden." In offene Fläche mit hohen Aufbauten wie Bühnen könnten Blitze leicht einschlagen. 

Das Musikfestival "Rock am Ring" war Anfang Juni nach nur zwei Tagen wegen schwerer Unwetter vorzeitig beendet worden. Mehr als 80 Menschen waren bei einem Blitzeinschlag auf dem Gelände verletzt worden. 


kis