HOME

Europa-Tournee: In diesen deutschen Städten können Sie Metallica 2017 live sehen

Lange mussten die deutschen Fans auf ihre Idole warten, jetzt sind sie zurück: Metallica kommen im Rahmen ihrer Europa-Tournee nach Deutschland. Mit dabei: das neue Album "Hardwired... To Self-Destruct". Alle Termine im Überblick.

Metallica bei einem Auftritt beim Sonisphere Festival in Italien

Metallica im Jahr 2015 beim Sonicsphere Festival während ihrer Italien-Tour

Es ist offiziell: Die Rockgiganten von starten im September ihre Europatournee und machen auch in einigen deutschen Städten Halt. Im Gepäck haben sie ihr neues Album "Hardwired... To Self-Destruct", das auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts einstieg. Ab Freitag ist daraus die neue Single "Now That We're Dead" im Radio zu hören.

Die Tour startet am 4. und 6. September in und führt die Band am 14. und 16. September in die erste deutsche Stadt. Das letzte Konzert findet am 11. Mai 2018 in Helsinki statt, insgesamt stehen 38 Termine im Kalender der Altrocker.

Alle deutschen Metallica-Konzerte im Überblick

  • 14.09.2017 Köln, Lanxess Arena
  • 16.09.2017 Köln, Lanxess Arena
  • 16.02.2018 Mannheim, SAP Arena
  • 29.03.2018 Hamburg, Barclaycard Arena
  • 07.04.2018 Stuttgart, Schleyerhalle
  • 09.04.2018 Stuttgart, Schleyerhalle
  • 26.04.2018 München, Olympiahalle
  • 30.04.2018 Leipzig, Leipzig Arena

Mit dem neuen Album "Hardwired... To Self-Destruct" ließ sich die amerikanische Metal-Band viel Zeit: Acht Jahre sind seit der Vorgänger-Platte vergangen, genau so lange mussten die deutschen Fans auf eine Tour im eigenen Land warten. Der Andrang auf die Tickets dürfte entsprechend groß sein. Ab dem 24. März sind diese an allen bekannten Ticketcentern zu kaufen, ein Vorverkauf findet bereits am 21. März im Rahmen des "Legacy Met Clubs" statt.

sve
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo