HOME

Schüsse in Chicago: Nach Christina Grimmie: Wieder "The Voice"-Star getötet

Das tödliche Attentat auf US-Sängerin Christina Grimmie sorgte für weltweites Entsetzen. Nun ist erneut ein ehemaliger Teilnehmer von "The Voice" erschossen worden - auf offener Straße.

Alejandro "Jano" Fuentes nahm an der mexikanischen Ausgabe von "The Voice" teil

Alejandro "Jano" Fuentes nahm an der mexikanischen Ausgabe von "The Voice" teil

Der Schock über den tödlichen Angriff auf "The Voice"-Star Christina Grimmie sitzt noch tief. Die erst 22 Jahre alte US-Sängerin wurde vor mehr als einer Woche während einer Autogrammstunde in Orlando von einem Mann erschossen. Nun ist erneut ein ehemaliger Teilnehmer der Castingshow einem Attentat zum Opfer gefallen. 

Wie US-Medien berichten, wurde der Sänger Alejandro "Jano" Fuentes in Chicago erschossen. Der 45-Jährige hatte 2011 an der mexikanischen Ausgabe von "The Voice" teilgenommen. Fuentes saß im Auto, als ein Mann mit einer Pistole auf ihn zukam und ihn aufforderte, auszusteigen, berichtet die Zeitung "Chicago Tribune". Als Fuentes dem nicht nachkam, schoss der Täter ihm mehrfach in den Kopf. Fuentes starb in einem nahe gelegenen Krankenhaus. Der Täter konnte unerkannt fliehen.


kis
Themen in diesem Artikel