HOME

BBC-Blockbuster: London unter den Nazis – BBC-Serie schockt mit Hakenkreuz-Sexszene

Der neue Blockbuster der BBC zeigt alternative Geschichte: Die Nazis haben London besetzt. Ein Detektiv muss sich entscheiden zwischen SS oder dem Widerstand. Dazu gibt es heftige Erotik im historischen Kolorit.

Das Paar der Serie spielen Sam Riley und Kate Bosworth.

Das Paar der Serie spielen Sam Riley und Kate Bosworth.

Der Roman "SS-GB" von Len Deighton zeigt eine Welt ohne Brexit. In seiner historischen "Was wäre wenn"-Variante hat Nazi-Deutschland das Vereinigte Königreich besetzt, nachdem ein Jahr zuvor die Schlacht um England verloren ging. Der Roman ist nicht neu, aber das Thema "Nazis an der Macht" hat Konjunktur, seitdem die US-Serie "The Man In The High Castle" Erfolge feiern kann. Dort haben NS-Deutschland und das imperiale Japan den US-Kontinent besetzt. In der Mini-Serie der BBC nach dem Roman von Deighton geht es darum, wie Großbritannien in einen SS-Staat verwandelt wird.

London brennt

Rauchgeschwärzte Ruinen und Hakenkreuzflaggen über den Resten des Buckingham Palace - die BBC malt die Tage der Niederlage drastisch aus. Deutsche Kommandos gellen über die Plätze, schwere Lederstiefel trampeln auf dem Pflaster. Für die Adaptation des Romans in eine Serie wurden die Bond-Schreiber Robert Wade und Neal Purvis verpflichtet. Die Story folgt dem Scotland Yard Detektiv Archer, der gezwungen ist, unter der deutschen SS zu arbeiten und noch zögert, sich dem Widerstand anzuschließen.

Vom Palast der Königin bleiben nur Ruinen übrig.

Vom Palast der Königin bleiben nur Ruinen übrig.

Planungen waren real

In Wirklichkeit kam es nie zur Invasion der britischen Inseln. Die bereits geplante Operation Seelöwe wurde abgesagt, nachdem es der deutschen Luftwaffe nicht gelang, die Royal Airforce niederzuringen. Schon in seinem Roman hat Len Deighton die originalen deutschen Planungen für ein besetztes Königreich verwendet. "Diese Dokumente zeigen, wie die Deutschen uns regieren wollten. Diese Pläne waren schon fertig, bevor sie überhaupt die militärische Invasion planten. Das war alles sehr effizient", sagt Purvis. Selbst Erholungsheime für deutsche Soldaten und ein Wohnsitz für Hitler (Blenheim Palace) waren auf den Landkarten bereits markiert. 

Das London der Nazis ist kein schöner Ort. Es ist schmutzig, stets in ein nebliges Dämmerlicht getaucht. Funzelige Lampen erhellen dunkle Kneipen, die Leute tragen alte, verwaschene Kleidung in Grau und Braun.

Sex sells - das gilt auch bei der BBC

Die zentrale menschliche Frage hinter der Serie lautet, wie weit würde man gehen, wenn so viel auf dem Spiel steht. Einer von Archers Mordfällen führt ihn tief in den Kampf zwischen Geheimdiensten und Widerständlern. Eine Konstruktion, wie sie auch bei einem weiteren Bestseller des Genre "Wenn die Nazis den Krieg gewonnen  hätten" genutzt wird. In "Fatherland" von Richard Harris führen mysteriöse Morde den Kripo-Sturmbannführer Xaver März in das dunkelste Geheimnis des Dritten Reiches.

SS-GB ist als Erfolgsserie und Blockbuster geplant. Die frühere Prüderie hat die alte Tante BBC im Abendprogramm ohnehin schon lange über Bord geworfen. Und auch bei SS-GGB konnte man der Versuchung von Nazi-Sex nicht widerstehen. Die Mini-Serie soll mehrere heiße Szene enthalten - unter anderem soll sich die nackte Geliebte von Archer in eine Hakenkreuz-Fahne wickeln.

Angesprochen auf die Sex-Szenen sagte die weibliche Hauptdarstellerin Kate Bosworth: "We called our director ‘The Horny Hun’." - "Wir haben unseren Regisseur nur den geilen Nazi genannt."

Die Serie beginnt im Februar - der exakte Termin ist derzeit nicht bekannt.