HOME

Plattenverkäufe: Die Briten lieben Queen

Nicht die Beatles, auch nicht Robbie Williams - Queen führen die Liste der meistverkauften Alben in Großbritannien an. Einige berühmte Musiker haben es dagegen nicht unter die ersten 100 geschafft.

Die "Greatest Hits" der Rockgruppe Queen sind das meistverkaufte Album der britischen Pop-Geschichte seit den 50er Jahren. Damit verwies dass Quartett um den charismaitschen Sänger Freddie Mercury die Beatles auf Platz zwei. Ihr Konzeptalbum "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" verkaufte sich 4,8 Millionen Mal - und damit deutlich schlechter als das erstplatzierte Album von Queen, die gleich zwei Mal in den Top Ten vertreten sind. Erst danach kommen die Lautsprecher von Oasis, die sich gerne als größte Rockband aller Zeiten tituliert haben. "(What's The Story) Morning Glory?" ging im Vereinigten Königreich 4,3 Millionen Mal über die Ladentheke. Die Liste der 100 meistverkauften Alben wurde von der UK Charts Company ein einer mühsamen, sechsmonatigen Recherche ausgearbeitet.

Die Auswertung bietet einige Überraschungen: Die Rolling Stones, Sting, Sex Pistols und Bob Dylan sind nicht mit einem Album in den Top 100 vertreten. Sie wurden zum Teil auch von Künstlern wie Jason Donovan übertrumpft, der heute in der B-Promi-Show "I'm a Celebrity ... Get Me Out Of Here!" auf sich aufmerksam macht. Mit sechs Alben hat Robbie Williams die meisten in der Liste platziert. Es folgen Oasis, Michael Jackson und Celine Dion mit jeweils drei Bestsellern.

Coldplay und Keane verdrängen arrivierte Stars

Etliche jüngere Künstler wie David Gray ("White Ladder"), James Blunt, Coldplay und Keane haben einige der größten Namen aus den Top 100 verdrängt. Ein Sprecher von UK Charts sagte, es handele sich um die erste Statistik über die meistverkauften Pop-Alben in Großbritannien seit 50 Jahren. "Das meistverkaufte Album wurde noch nie vorher enthüllt."

Die Top Ten

1. "Greatest Hits" - Queen, 5.407.587 verkaufte Alben
2. "Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band" - The Beatles, 4.811.996
3. "(What's The Story) Morning Glory?" - Oasis 4.314.715 verkaufte Alben
4. "Brothers In Arms" - Dire Straits. 3.956.704 verkaufte Alben
5. "Gold: Greatest Hits" - Abba, 3.943.950 verkaufte Alben
6. "The Dark Side Of The Moon" - Pink Floyd, 3.781.993 verkaufte Alben
7. "Greatest Hits II" - Queen, 3.644.619 verkaufte Alben
8. "Thriller" - Michael Jackson 3.578.107 verkaufte Alben
9. "Bad" - Michael Jackson, 3.554.301 verkaufte Alben
10. "The Immaculate Collection" - Madonna 3.402.160 verkaufte Alben

che/AP