HOME

Fragwürdiger Plan: Nicki Minaj soll bei einem Festival im ultrakonservativen Saudi-Arabien auftreten

Die Wahl der Künstler für ein in Saudi-Arabien stattfindendes Festival überrascht: Als Headliner wird die sehr freizügige US-Rapperin Nicki Minaj auftreten. Weder ihr Style noch die Lyrics ihrer Lieder passen in irgendeiner Weise zur ultrakonservativen Einstellung des Landes. 

Nicki Minaj in einem kurzen rosa Kleid mit Straßsteinen bei der Met-Gala 2019

Nicki Minaj bei der Met-Gala 2019

AFP

Die amerikanische Rapperin Nicki Minaj ist für ihre freizügigen Auftritte bekannt. In ihren Texten geht es fast ausschließlich um Sex. Wie das mit den ultrakonservativen Ansichten des Landes Saudi-Arabiens zusammenpassen soll, ist fraglich. Und doch wird die Künstlerin am 18. Juli auf dem Jeddah World Fest auftreten. Das Festival findet im King Abdullah Sports City Stadium statt, das rund 50 Kilometer entfernt von der Stadt Dschidda in der saudi-arabischen Provinz Mekka liegt.

So normal es scheint, dass Minaj auf einem Festival auftritt, so ist doch bei diesem Auftritt alles anders. In einem Land, in dem Frauen erst seit einem Jahr selbst Auto fahren dürfen, die Scharia in der Verfassung verankert ist, Pornografie tabu ist und Homosexualität mit dem Tod bestraft werden kann, ist ein Auftritt à la Minaj eigentlich unvorstellbar. Man sehe sich dafür nur dieses Bild von einem ihrer Auftritte an:

Bei dem Auftritt liegt Minaj auf einem Mann, andere Tänzer sind leicht bekleidet und eine Fra fasst ihr an den Hintern

Nicki Minajs Auftritt bei den MTV Europe Music Awards 2018 in Bilbao, Spanien

DPA

Kronprinz will das Image des Königreichs verbessern

Kronprinz Mohammed bin Salman scheint das Image seines Landes verbessern zu wollen. Die Lockerung der Beschränkungen für viele Formen der Unterhaltung ist Teil seines Versuches, die Wirtschaft des Landes zu diversifizieren. Außer Minaj sollen laut saudi-arabischer Medienberichten auch der ehemalige One-Direction-Sänger Liam Payne sowie der DJ Steve Aoki mit von der Partie sein.

In den sozialen Medien erntet Minajs geplanter Auftritt auf dem Jeddah World Fest Kritik. Viele Menschen scheinen empört über die Freizügigkeit der Sängerin zu sein. 

"Das ist, was Mohammed bin Salman, der neue säkularistische Teufel und zukünftiger König  bereits in die saudische Gesellschaft eingeführt hat (...)", ärgert sich ein gläubiger Muslim auf Twitter. Ein saudi-arabischer Journalist fragt sich, ob die Veranstalter schonmal Minajs Bühnenperformance gesehen hätten.

Trotz der harten Kritik sind die Fans der Sängerin begeistert von ihrem geplanten Auftritt. Zu dem Festival werden auch Fans aus anderen, umliegenden Ländern erwartet, die extra anreisen, um die Rapperin live performen zu sehen.

Quellen: BBCTwitteraccount von @alex_malouf, Twitteraccount von @MadkhaliMan

fis