HOME

Tokio Hotel sind zurück: Bill Kaulitz und das masturbierende Plüschtier

Nach fünf Jahren Funkstille sind Tokio Hotel zurück mit einem neuen Album. Und einem Video, das die Fangemeinde spaltet.

Von Sophie Albers Ben Chamo

Tokio Hotel ist wieder da. Und wie. Bill Kaulitz schlängelt sich mit freiem Oberkörper, Plateausohlen und Gimp-Maske durch Joshua-Trees, während drei rasende Göttinnen mit Pistolen herumfuchteln und ein Plüschtier mit heraushängender Zunge masturbiert, bis es Tischtennisbälle schießt. "Girl Got A Gun" heißt der Song, den es wegen besagten Plüschtiers auch in zensierter Fassung gibt, die allerdings (hoffentlich) eine Parodie ist.

Fünf Jahre ist das letzte Studioalbum "Humanoid" her. Kurz darauf haben die vier ehemaligen Teeniestars Deutschland den Rücken gekehrt, um in Los Angeles die Freiheit zu genießen, die in ihrer Heimat nicht mehr möglich war: "Weggerannt" seien sie, "wir hauten einfach ab", sagte Bill Kaulitz gerade im Interview mit dem "Spiegel". "Wir hatten die Lust verloren, wir waren so ausgelaugt, wir hatten nichts mehr zu erzählen. Ich wusste, wenn wir keinen Step machen, dann wird das nächste Album scheiße." Der "Step" sah dann so aus: "Ich konnte in den Clubs abtauchen, auch mal abstürzen, völlig besoffen rausgehen, ohne Angst, dass mich jemand fotografiert."

Liebe, Wut und Weltschmerz - wie gehabt

Nach diesem "Auftanken" werden die Fans nun mit einem neuen Album belohnt, "Kings of Suburbia", in dem es wieder um die Tokio-Hotel-Themen Liebe, Wut und Weltschmerz geht, aber diesmal auf Englisch und mehr internatioaler Pop als Rock. Das lassen zumindest die bereits ausgekoppelten Singles "Run Run Run" und "Girl Got A Gun" vermuten.

Die Fans jedoch (und diese Fanbase ist GROSS), sind angeblich zu gleichen Teilen empört und begeistert über Tokio Hotels "neuen Ansatz". Gemäß "Bravo" sorgen das masturbierende Plüschtier und die 27.000 weiteren sexuellen Andeutungen in "Girl Got A Gun" für Wut und Enttäuschung. "Nach all den Jahren, in denen ihr nicht ein einziges Video hochgeladen habt, ist das der Dank für die Geduld der Fans? Ich weiß, dass ihr euch verändert habt, aber das bedeutet nicht, dass ihr uns so ein schmutziges, dummes Video präsentieren könnt", lautet ein Zitat. "Das ist Mist und eine Beleidigung für echte TH-Fans", ein anderes. Auf Vimeo wiederum scheint die Freude groß: "Das Video ist absolut grandios, lustig, cool und originell!" oder auch "Ich liebe es", heißt es in den Kommentaren.

Regisseur des vermeintlichen Aufregers ist niemand Geringeres als Kris Moyes, der unter anderem auch schon Sia mit "Buttons" zu einem viralen Video verholfen hat.

Hinter Tokio Hotel stehen sieben Millionen verkaufte Tonträger, sie haben Fans in rund 68 Ländern, und in der kommenden Woche werden sie (ausgerechnet) bei "Wetten, dass ..?" ihr Comeback feiern mit der nächsten Single "Love Who Loves You Back". Oder wie Miley Cyrus sagen würde "Haters gonna hate". Oder was meinen Sie?

Wie finden Sie Tokio Hotels neues Video "Girl Got A Gun"?