HOME

Dumm gelaufen: Rapperin Juju postet Insta-Story - überhaupt nicht lustig, findet die Polizei

Erst denken, dann posten. Rapperin Juju dachte vor einigen Tagen offenbar nicht allzu lange nach, als sie auf einer Toilette am Frankfurter Flughafen mit dem Smartphone in der Hand ein ominöses Päckchen versteckte. Ein Polizist fand die Insta-Story besonders spannend.

Rapperin Juju versteckt Cannabis auf Toilette - via Insta-Story

Vor allem bei Festivals ist Rapperin Juju, hier beim 20. Highfield im sächsischen Großpösna, mittlerweile ein gern gesehener und gehörter Gast. Nun hat sie Ärger mit der Polizei.

Picture Alliance

Mehr als 500.000 Menschen folgen ihrem Instagram-Account. Weil mindestens einer von ihnen ein Beamter der Bundespolizei ist, droht der Rapperin Juju Ärger. Was ist passiert? Bevor Judith Wessendorf, so heißt die Berliner Musikerin mit bürgerlichem Namen, in Frankfurt in ein Flugzeug steigt, will sie ihren Fans via Instagram noch etwas mitteilen. Wie "Bild" zuerst berichtete, sucht die 26-Jährige eine öffentliche Toilette auf und postet eine sogenannte Insta-Story, die für ihre Follower nur 24 Stunden sichtbar ist. Darin war offenbar zu sehen, wie Juju ein Päckchen Marihuana versteckt. Dumm nur, dass der Bundespolizist die Story auf seinem Smartphone entdeckt. "Der Beamte habe die Nachricht gesehen und tätig werden müssen", teilte die Polizei am Montag mit.

Versteck entdeckt, Juju unbeeindruckt

Demnach fanden die Polizisten am Freitag auf einer Toilette im Terminal 1 tatsächlich ein Päckchen mit fünf Gramm Cannabis. Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittle nun die hessische Polizei, heißt es im Bericht weiter. Grundsätzlich ist der Besitz von Marihuana in Deutschland verboten - schon 0,1 Gramm in der Hosentasche sind illegal. Seit 1994 gilt aber der sogenannte "Cannabis-Beschluss". Wie das Bundesverfassungsgericht damals feststellte, kann bei einer "geringen Menge" von einem Strafverfahren abgesehen werden. In Hessen, wo Jujus Cannabis gefunden wurde, liegt diese Toleranzgrenze seit 2008 bei sechs Gramm. Ob tatsächlich ein Verfahren eröffnet wird, ist derzeit noch unklar. Juju selbst reagierte zunächst cool. Natürlich via Insta-Story ließ sie ihre Follower wissen, dass von dem Vorfall nicht mal die Hälfte stimme.

Mit Capital Bra und "Melodien" wochenlang Nummer 1

2018 hatte Juju an der Seite von Rapperkollege Capital Bra ihren bisher größten Erfolg. Die Single "Melodien" kletterte im August auf Platz 1 der deutschen Singlecharts. Auch in Österreich und der Schweiz eroberte der Titel zeitweise die Spitze der Verkaufscharts. Am 31. Mai veröffentlicht sie ihr erstes Solo-Album Bling Bling. 

Mike Tyson raucht einen riesigen Joint.
js / DPA