HOME

The Witcher: Netflix zeigt erste Bilder aus neuer Serie

Lange mussten Fans warten, jetzt ist es endlich soweit. Netflix hat erstmals Bilder aus der neuen Serie "The Witcher" gezeigt.

Jagt Monster und tötet Menschen: Hexer Geralt von Riva

Jagt Monster und tötet Menschen: Hexer Geralt von Riva

Die Ankündigung versetzte Fans im Mai 2017 in helle Aufregung: die Buchreihe "The Witcher" des polnischen Autors Andrzej Sapkowski (71, "Narrenturm") hat ihren Weg zu Netflix gefunden. Seither rätseln Fans, welchen Look die Serienmacher dem düsteren Fantasy-Epos geben würden. Denn: der namensgebende Hexer Geralt von Riva ist auch in einer extrem beliebten Reihe von Videospielen des polnischen Entwicklers CD Project Red die Hauptfigur. Größere Abweichungen von dem, was Fans aus den Games gewohnt sind, würden sehr wahrscheinlich mit großem Zorn aus der Fangemeinde begegnet werden.

Jetzt hat Netflix erstmals offizielle Bilder aus der Serie veröffentlicht. Die zeigen die drei Hauptfiguren der Serie, den Hexer Geralt ("Superman"-Schauspieler Henry Cavill, 36), die Magierin Yennefer von Vengerberg ("Sherwood"-Star Anya Cholatra, 23) und deren gemeinsame Ziehtochter Ciri (Freya Allan, 17). Zudem gibt es nun ein offizielles Plakat zur Serie, auf dem es übersetzt heißt: "Die schlimmsten Monster sind die, die wir uns selbst erschaffen."

Der Spruch gibt einen ersten Einblick in die im "The Witcher"-Universum vorherrschende Philosophie. Geralt ist ein durch künstlich herbeigeführte Mutationen magiebegabter Schwertkämpfer, der sein Geld als Monsterjäger verdient. In den verschiedenen Geschichten, die die Bücher und Videospiele erzählen, stellen sich allerdings allzu oft die Menschen als die wahren Monster heraus.

Möglicher "Game of Thrones"-Nachfolger

Die Serie hat durchaus das Potential, in die Lücke zu stoßen, die "Game of Thrones" hinterlassen hat. Sie spielt in einer sehr düsteren Fantasywelt, in der Rassismus, Sexismus, Gewalt und Hexenverbrennungen an der Tagesordnung sind und in der mehrere Reiche um die Vorherrschaft auf einem namenlosen Kontinent um die Vorherrschaft ringen. Immer wieder wird Titelheld Geralt auch in politische Ränkespiele verwickelt.

Ob die Netflix-Produktion am Ende die hohen Erwartungen der Fans erfüllen wird, bleibt unterdessen abzuwarten. So ähnelt der Look der Bilder zwar durchaus dem, was aus den Spielen und Büchern bekannt ist. Auf dem Poster zur Serie gibt es aber schon einige große Abweichungen zu entdecken: so trägt der Hexer auf dem Rücken nur ein Schwert - in den bisherigen Geschichten führte Geralt allerdings immer zwei Klingen mit sich. Eine aus Silber, zum Monster-Töten. Und eine aus Stahl, für die menschlichen Monster. Eine Erklärung: in den Büchern, auf der die Serie basiert, hat Geralt meist nur sein Stahlschwert auf dem Rücken - die Silberklinge transportiert der Hexer auf dem Sattel seines Pferds "Plötze".

Als Showrunnerin hat Netflix Lauren Schmidt Hissrich verpflichtet, die unter anderem auch "Marvel's Daredevil" produzierte. Hissrich veröffentlichte auf Twitter am Montag noch eine weiter Aufnahme aus der Serie, die den Titelhelden Geralt zeigt. Einen offiziellen Starttermin für die Serie gibt es noch nicht, dennoch wird "The Witcher" für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartet.

SpotOnNews