VG-Wort Pixel

"Der Bachelor" "Was bist du für ein Asi?" Wie Kandidatin Esther in eine bekannte "Bachelor"-Falle tappte

Der Bachelor
Kandidatin Esther und Bachelor Niko gerieten in dieser Folge aneinander
© TV Now
Mit einem flapsigen Spruch und einer "Bachelor"-Todsünde hat sich Kandidatin Esther diese Woche ins Aus geschossen. Dabei würde der Bachelor Niko Griesert so gern nett und sympathisch sein - wenn da nur die Frauen nicht wären.

Wer auf der einsamen Zugspitze in der Sonne im Schnee sitzen darf, der braucht mit Superlativen nicht zu geizen. "Das könnte der schönste Tag in meinem Leben werden!", ruft Kandidatin Esther glückselig, nichtsahnend, dass sie genau bei diesem Gruppendate ihr "Bachelor"-Aus besiegeln würde.

Dabei lief die sechste "Bachelor"-Folge für sie erst ganz harmonisch: Nach Schlittenfahrt und dem obligatorischen Glühwein und Sekt schnappt sich die 22-Jährige den Bachelor Niko alleine, es werden Komplimente ausgetauscht. Bis ein Schneeball die Zweisamkeit stört. Genauer gesagt, ein von Niko geworfener Schneeball, der Kandidatin Karina unglücklich im Nacken trifft. Karina läuft der Schnee eiskalt den Rücken runter und Esther entfährt ein flapsiger Spruch. "Was bist du für ein Asi?", fragt sie Niko lachend, doch der findet das gar nicht lustig.

Der Bachelor möchte von allen geliebt werden

"Mich trifft sowas, weil ich genau das nicht sein möchte", sagt er hinterher beleidigt und beschreibt damit treffend das Problem: Er wäre so gern der Bachelor, den alle liebhaben. Denn er hat ja auch alle lieb! Blöd nur, dass man es eben nicht allen Recht machen kann, wenn man jeder erzählt, sie sei die Traumfrau. Reagieren die Frauen auf diesen Widerspruch, entpuppt sich Niko Griesert als zickig.

Von da an stehen die Zeichen nicht gut für Esther. Den Todesstoß versetzt sie sich dann beim Mittagessen. "Ich bin mal auf die nächste Nacht der Rosen gespannt, wie das so wird", sagt Niko in die Runde. Ja, der Niko, der sich in der vergangenen Woche noch darüber beschwerte, dass sich die Gespräche immer nur um die Nacht der Rosen drehten. Aber lassen wir das. "Du hast ja keine Angst davor", spricht er Esther direkt an. Und die begeht eine "Bachelor"-Todsünde. Sie habe keine Angst, weil sie zwar mit ganzem Herzen dabei sei, aber sich hiermit kein Leben aufbauen wolle, erzählt sie treuherzig. "Ich bin auch so glücklich und weiß, dass zuhause ein tolles Leben auf mich wartet." Ach, Esther!

Sehen Sie im Video: "Bachelor"-Baby – Angelina Heger und Sebastian Pannek verraten Geschlecht ihres Kindes.

Angelina Heger und Sebastian Pannek geben das Geschlecht ihres Kindes bekannt

Hätte Esther die letzten "Bachelor"-Staffeln aufmerksam verfolgt, wäre ihr aufgefallen, dass die Frauen niemals, unter gar keinen Umständen, auf keinen Fall ein eigenes Leben haben dürfen! Wer sich nicht dem Bachelor anpasst, fliegt raus. Das handhabten von Leonard Freier bis Oliver Sanne alle so: Aussortiert wird, wer selbstbewusst ist und mehr möchte, als dem Bachelor die Hanteln rüber reichen.

Und so kommt, wie es kommen muss: Esther fliegt, Mimi, Michelle, Linda, Karina, Hannah und Stephie dürfen bleiben. Zwei davon hat Niko Griesert bereits geküsst. Es dürfte in der kommenden Woche noch schwerer werden, von allen geliebt zu werden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker