VG-Wort Pixel

"Die Snobs" auf ZDF Neo Christian Ulmens neues Meisterstück


Zwei Männer, die Golf spielen - davon handelt die neue Serie "Die Snobs" mit Christian Ulmen. Langweilig? Keineswegs! Absurd, überraschend, fies. Ein gutes Stück Fernsehen, das auf ZDF Neo zu sehen ist.
Von Ulrike Klode

Ein Golfplatz in Brandenburg, zwei Männer treffen sich zu ihrem monatlichen Golfdate. Schon vor dem Spiel gibt es Zoff: Der eine hat einen Berliner Würstchenverkäufer als Caddie engagiert, der andere regt sich unglaublich darüber auf. Der eine, das ist ein adeliger Dandy namens von Zesen, der die Nacht durchgefeiert hat, verkatert ist und trotzdem wie aus dem Ei gepellt im Anzug aus seinem Oldtimer steigt, in dem er geschlafen hat. Bei dem anderen handelt es sich um den gestressten Businessman und Familienvater Astor, dessen einzige Oase das monatliche Golfspiel mit von Zesen ist.

Mit dieser Ausgangslage startet die Comedy-Serie "Die Snobs" mit Christian Ulmen, und es geht gut weiter: überraschend, absurd und teilweise sogar blutig. In gerade einmal 23 Minuten. Eine Art Fernsehen, die man bisher vielleicht aus Großbritannien kennt - auf keinen Fall aber aus Deutschland.

Ulmen als gestresster Geschäftsmann

Christian Ulmen kann's einfach - er ist meisterhaft darin, in immer wieder andere Rollen zu schlüpfen. Und genau diese Fähigkeit kommt auch hier zum Tragen: Seine Darstellung des gestressten, genervten, arroganten Geschäftsmanns Astor ist überzeugend. Wilfried Hochholdinger als von Zesen steht ihm in nichts nach. Beide geben ein glaubwürdiges snobistisches Duo ab, an dem nichts, rein gar nichts sympathisch ist - und das sich messerscharfe Dialoge um die Ohren haut.

Der Golfplatz, eigentlich Sinnbild der Ruhe und Konzentration, entwickelt sich zur sadistischen Spielwiese der Golfpartner. Die Partie der beiden fängt fast idyllisch an, doch bereits in der ersten Folge entsteht eine kleine, feine Spirale der Gewalt, die diese Comedy so ungewöhnlich macht.

Sechsteilig im TV, 19-teilig im Web

Christian Ulmen hat's im Fernsehen nicht leicht: Das spannende TV-Experiment "Mein neuer Freund" wurde abgesetzt, genauso wie die ausgezeichnete Krimi-Serie "Dr. Psycho". Beides lief auf Pro7, beides wurde mangels Quote aus dem Programm gekickt. Da ist es nur konsequent, dass seine neue Serie auf ZDF Neo läuft. Bei dem Sender, der sich mit gutem Fernsehen für ein jüngeres Publikum einen Namen machen will und bei dem Quoten fast eine Statistenrolle spielen.

"Die Snobs" lässt sich übrigens nicht nur dort sehen: seit Anfang November läuft sie auch im Web auf 3min.de. Während die Serie fürs Fernsehen aus sechs Folgen besteht, ist sie im Netz in 19 unterteilt - ein Opener plus 18 Teile, angepasst an die 18 Löcher eines Golfplatzes. Alle zwei bis drei Tage wird die nächste Folge freigeschaltet. Egal, ob in Sechs-Minuten-Happen im Web oder in 23-Minuten-Blöcken im TV: Es lohnt sich!

"Die Snobs" läuft donnerstags auf ZDF Neo um 21.45 Uhr.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker