HOME

Kult-Sitcom: Wird es ein "Friends"-Remake geben? Wir haben Jennifer Aniston gefragt. Ihre Antwort: eindeutig

Die letzte Folge "Friends" lief vor 15 Jahren. Seitdem hoffen zahlreiche Fans auf ein Wiedersehen der sechs Serienstars. Der stern hat bei Jennifer Aniston nachgehakt. Gibt es ein Comeback?

Friends Jennifer Aniston

Die "Friends" begeistern Fans seit mittlerweile 25 Jahren. Jennifer Aniston erklärt dem stern, was es mit einer potenziellen Neuauflage auf sich hat. 

Picture Alliance

Bei "Friends" spielten Jennifer Aniston und Reese Witherspoon Schwestern. Aniston verkörperte zehn Staffeln lang Rachel Green, Witherspoon bei einem Gastauftritt deren Schwester Amy. Jetzt sind die beiden Superstars in "The Morning Show" wieder gemeinsam zu sehen. Aber obwohl die neue Apple+-Streaming-Serie gerade in aller Munde ist, wird Aniston noch immer nach der Kult Sitcom gefragt, die der Startschuss für ihre Weltkarriere war.

Jennifer Aniston spricht über "Friends"

"Aber das kommt nicht von mir. Ich werde ja immer gefragt", erklärt sie dem stern. Sie wirkt von den anhaltenden Nachfragen hinsichtlich ihrer Vergangenheit aber keineswegs genervt. Für die sechs "Friends"-Darsteller wurde die Sitcom aus den Neunzigerjahren zu einem Wendepunkt in ihren Karrieren. Während Courtney Cox ("Monica Geller") die bekannteste der sechs war, katapultierte die Geschichte der sechs Freunde die ganze Gruppe zu Weltruhm.

Kein Wunder also, dass Fans sich seit dem Ende fragen, manche ja sogar sehnlichst wünschen, dass die Geschichte weitererzählt wird. Als wir diesbezüglich nachhaken, lässt sich Aniston tatsächlich eine ziemlich eindeutige Antwort entlocken.

Jennifer Aniston und Reese Witherspoon spielen eine Szene von vor 20 Jahren nach

Kommen die "Friends" zurück?

"Nein, es wird keine Neuauflage geben", sagt sie entschlossen. "Friends" gehöre nun mal in die Zeit, in der die Serie spielt. "Das wäre der Name der Show heute, 'Follower'", lacht Aniston in Bezug auf Social Media. 

Die Schicksale von Rachel, Phoebe, Monica, Ross, Joey und Chandler im heutigen Zeitalter mitsamt Instagram und Twitter? Das ist tatsächlich kaum vorstellbar. Und noch etwas wäre heute wohl anders. Denn in der letzten Folge der Sitcom entscheidet sich Rachel Green gegen ihren Traumjob in Paris und für ihre Liebe, Ross Geller. "Das würde man heute bestimmt überdenken. Ross würde sie wohl einfach in Paris treffen. Oder sie würde ihn packen und sagen, los geht's!", sagt Aniston. 

Ob nun Paris oder New York: Dass es ein Wiedersehen der Schauspieler geben wird - mit dem man viele Fans beruhigen würde - ist tatsächlich noch immer nicht ausgeschlossen. Ein Remake, eine Neuauflage, neue Folgen - darauf sollten die Zuschauer lieber nicht hoffen.