HOME

Darsteller von Ned Stark: Sean Bean ist zurück am "Game of Thrones"-Set - das ist der Grund

Das Ende von "Game of Thrones" ist greifbar, die Serien-Schauspieler ließen zum Schluss der Dreharbeiten nochmal die Korken knallen. Zur Party kamen auch die Darsteller einiger längst verstorbener Fan-Lieblinge.

Sean Beans Figur Ned Stark starb in der ersten Staffel von "Game of Thrones".

Sean Beans Figur Ned Stark starb in der ersten Staffel von "Game of Thrones".

Das Ende von " " rückt immer näher: Noch ein paar Wochen sollen die Dreharbeiten zur achten und damit letzten Staffel der international erfolgreichen Fantasy-Serie andauern, bevor voraussichtlich im Juli die letzte Klappe fällt. Bis die Episoden ausgestrahlt werden, wird es noch eine Weile dauern. Erst Anfang 2019 wird die achte Staffel ausgestrahlt. Vor wenigen Tagen sorgten neue Bilder bei "Game of Thrones"-Fans für Aufregung, die Ned-Stark-Darsteller Sean Bean in Belfast zeigen, dem Drehort für Königsmund. Einige spekulierten bereits über eine Rückkehr, andere glaubten, der 59-Jährige würde noch einmal für eine Rückblende vor der Kamera stehen.

Doch der Grund ist offenbar weitaus trivialer: Das "Game of Thrones"-Team wollte trotz laufender Dreharbeiten offenbar schon auf das Ende der Serie anstoßen - zusammen mit einigen Darstellern längst verstorbener Fan-Lieblinge. So war natürlich auch Sean Bean, der in der ersten Staffel Ned Stark spielte und sehr früh einen tragischen -Tod sterben musste, mit von der Partie.

Khal Drogo trifft auf seine Serien-Liebe

Ebenfalls ganz vorne mit dabei: Jason Momoa, der in der ersten Staffel Khal Drogo spielte. Der "Aquaman"-Darsteller ließ es zumindest zahlreichen Instagram-Fotos zufolge deutlich mehr krachen als Sean Bean. 

Ein Foto zeigt Momoa, wie er seine ehemalige Kollegin Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) vor einem Papp-Nachbau des Eisernen Thrones in die Luft hebt. Clarke schreibt unter dem Foto auf Instagram: "Ich möchte an dieser Stelle dem Alkohol danken, der mir den Mut verliehen hat, das auszuprobieren." 

Momoa nannte Clarke in Anspielung an seine Filmrolle "Mond meines Lebens" und schrieb: "Ich liebe dich verdammt nochmal für immer. Aloha." Ein anderes Bild zeigt, wie Jon-Snow-Darsteller Kit Harrington den 1,93-Meter-Hünen hochhebt.

Game of Thrones"-Prequel bestätigt

Für die Darsteller ist die achte Staffel das Ende von "Game of Thrones". Die Zuschauer können sich nach dem Staffelfinale jedoch auf weitere Geschichten aus Westeros freuen: Der Sender HBO arbeitet an diversen Spin-offs, das erste wurde vor wenigen Tagen konkretisiert: In einer neuen Serie soll es darum gehen, wie Westeros zu der Welt wurde, die wir aus "Game of Thrones" kennen - und wie die Weißen Wanderer entstanden. Die neue Serie dürfte deshalb einige tausend Jahre vor der aktuellen Handlung spielen. Das Drehbuch wird George R. R. Martin zusammen mit Jane Goldman schreiben. Von Martin stammt die Romanvorlage "Das Lied von Eis und Feuer", auf der die Fernsehserie basiert.

cf
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo