HOME

"Game of Thrones": Sophie Turner verrät: Diese Kollegin ist für den Starbucks-Kaffeebecher verantwortlich

Die Kaffeepanne in der vergangenen "Game of Thrones"-Folge hatte im Netz für Lacher gesorgt. Auch unter den Schauspielern war der Fehler Gesprächsthema, wie Sansa-Darstellerin Sophie Turner verrät.

"Game of Thrones": Kaffee-Panne

Achtung: Dieser Text verrät Inhalte der aktuellen achten Staffel von "Game of Thrones" und aus allen bisherigen Staffeln. Wer noch nicht alle Folgen gesehen hat und sich lieber überraschen lassen möchte, sollte hier aufhören zu lesen.

Das war peinlich. Während die "Game of Thrones"-Darsteller nach der großen Schlacht von Winterfell ihren Sieg über den Nachtkönig und seine Armee feierten, stand vor Drachenkönigin Daenerys ein Starbucks-Kaffeebecher auf dem Tisch. Ein Fehler, der für einige lustige Tweets und Reaktionen sorgte. Auch unter den Schauspielern der HBO-Serie hat "Coffee-Gate" für Diskussionen gesorgt, wie Sansa-Darstellerin Sophie Turner jetzt in Jimmy Fallons Late-Night-Show verraten hat. Denn Fallon dachte, das Rätsel um den Schuldigen gelöst zu haben. Betont clever zeigte er dem Publikum ein Foto von Turner und Bella Ramsey, die in der Serie Lyanna Mormont spielt. Gut zu erkennen: Auf dem Bild hält Turner einen identischen Kaffeebecher in der Hand. Fall gelöst, denkt Fallon.

Sophie Turner spricht über "Game of Thrones"-Kaffeebecher-Gate

Aber er hat die Rechnung ohne Sansa Stark gemacht. "Das ist jetzt ein Spoiler für eine alte Folge, aber: Dieses Mädchen stirbt", sagt sie und zeigt auf Ramsey, die Lady Mormont spielt. "Und diese Szene", führt sie aus und zeigt auf die Kaffee-Gate-Szene, "ist aus einer nachfolgenden Episode." "Das ist eine ganz andere Szene", betont sie und verrät direkt, wer in ihren Augen für den krassen Fehler verantwortlich ist. "Guckt, vor wem der Becher steht. Emilia Clarke. Sie ist die Schuldige", beendet sie ihre Ausführung. Die Drachenkönigin Daenerys hat also vergessen, ihren Kaffee noch schnell zu entsorgen, bevor "Action" gerufen wurde? Diese Theorie kann wohl nur Clarke selbst bestätigen oder widerlegen.

Lesen Sie weitere Themen zu "Game of Thrones":

ls
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(