VG-Wort Pixel

Serienhit "Game of Thrones": Das verrät der neue Trailer über Staffel 7

Quelle: https://youtu.be/1Mlhnt0jMlg
Mehr
Die Fans warten sehnsüchtig auf die siebte Staffel von Game of Thrones. Der gerade erschienene Trailer verrät erstaunlich viel von der Handlung - und dürfte die Erwartungen noch weiter anheizen.

Achtung: Der folgende Text enthält Spoiler für alle bisherigen Staffeln von "Game of Thrones" - und auch für die kommende siebte Staffel. Wer lieber nichts darüber erfahren möchte, sollte deshalb nun aufhören zu lesen.

Am 17. Juli gibt es endlich Erlösung für "Game of Thrones"-Fans: Dann startet auch die siebte Staffel des Fantasy-Epos. Im ersten Trailer steckte schon eine der wohl wichtigsten Szenen der neuen Staffel. Und auch der zweite Trailer lässt tief in die Handlung blicken - wenn man weiß, worauf man achten muss.

"GoT": Es wird heiß - und kalt

Wie schon der erste Trailer ist auch der zweite von Schlachten geprägt. Die Eisenmänner steuern ihre Flotte direkt auf Königsmund zu. Lannisters kämpfen gegen die Unbefleckten-Armee der Drachenkönigin. Sie verteidigen ihre Heimat, Casterlystein. In einer Szene öffnen Unbefleckte die Tore der Burg von Innen und lassen ihre Kameraden herein. Jamie Lannister steigt über Tote auf einem Gang der Burgmauer, kämpft selbst und flieht schließlich mit dem Pferd über ein brennendes Schlachtfeld. Es wird also heiß hergehen. Kein Wunder, wenn drei Drachen sich in die Schlacht einmischen.

Jon Snow kämpft im Norden

Aber es geht auch in die Kälte. Im letzten Trailer war noch der Moment zu sehen, in dem sich der König des Nordens, Jon Snow, und die Mütter der Drachen, Daenerys Targaryen, auf ihrer Festung Drachenfels treffen. Jetzt erfahren wir, wo sich Jon noch herumtreiben wird: Er kämpft gleich in mehreren Szenen in Fellkluft gegen die untoten Armeen der Weißen Wanderer. Das Eis lässt kaum Zweifel: Jon ist im Feindesland nördlich der Mauer und tritt dort direkt gegen die Weißen Wanderer an.

Und er ist nicht alleine. Neben dem Wildlings-Gefährten Tormung Riesentod kämpft ausgerechnet der "Bluthund" Sandor Clegane an seiner Seite. Er war einst Bösewicht, bis er sich in Staffel sechs mit der "Bruderschaft ohne Namen" zusammentat. Auch deren einäugiger Anführer Beric Dondarrion steht im Kampf gegen die Untoten neben Jon - mit einem flammenden Schwert in der Hand. 

Und Clegane kämpft auch an anderer Stelle - in deutlich sonnigeren Gefilden. Wo genau, ist im Trailer nicht zu erkennen. 

Die Wölfe sind wieder vereint

Ein anderer Stark kommt dagegen endlich aus der Wildnis zurück. Zusammen mit seiner Beschützerin Meera Reet steht Bran Stark am Tor der Mauer. Und er schafft es nach Hause, nach Winterfell. Im Rollstuhl steht er am rotblättrigen Götterbaum der Familie Stark. Er erwacht aus einer seiner Visionen - direkt nachdem der böse Winterkönig einen der markanten weißäugigen Raben entdeckt hat. Spionierte Bran ihn aus?

Die Familie Stark spielt auch im dem Trailer unterliegenden Text eine wichtige Rolle. In ruhiger Stimme beschwört Sansa den Zusammenhalt ihrer Familie: "Wenn der Schnee fällt und weiße Winde wehen, dann stirbt der einsame Wolf - doch das Rudel überlebt." Dazu Bilder von Jon Snow, wie er alleine vor einer Horde Untoter steht. Mit wem Sansa spricht und ob tatsächlich Jon der sterbende Wolf ist, erfahren wir in wenigen Wochen. 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker