HOME

"Gülcan und Collien ziehen aufs Land": Porno gegen Langeweile

Auf der Alm gibt's keine Sünde? Von wegen! Gina-Lisa ist bei Gülcan und Collien auf dem Bauernhof angekommen und soll die Großstadttussen aus ihrer Lethargie befreien. Lohnt es sich jetzt wieder einzuschalten oder geht der mediale Unsinn weiter?

Von Katharina Miklis

Jetzt wäre die Zeit reif für ein Sex-Video. Im Vorfeld der Doku-Soap "Gülcan und Collien ziehen aufs Land" hatten die beiden Viva-Moderatorinnen in einem Interview gescherzt, sie würden - sollte die Serie nicht mehr so gut laufen - einfach ein Sex-Tape von sich ins Internet stellen. So hat es schließlich auch Paris Hilton gemacht, als sich in den USA keine Sau für "The Simple Life" interessierte.

Gestern lief die dritte Folge der Serie, die die Welt nicht braucht, und eins ist klar: Wir stehen ganz kurz vor dem Pornodreh. Es passiert nichts, aber auch wirklich gar nichts auf dem bayrischen Hof in Grainbach, auf dem die Luxusweibchen Gülcan Kamps und Collien Fernandes eigentlich drei Wochen lang schuften sollten. Gülcan und Collien? Das ist wie Gülle und Cholera für geplagte TV-Zuschauer. Würde doch wenigstens mal ein manikürter Fingernagel von Gülcan abbrechen. Oder Collien in einen Kuhfladen treten - es würde die Spannung bis ins Unermessliche steigern.

Gülcan und Collien - wie Gülle und Cholera für den Zuschauer

ProSieben täte sich einen Gefallen damit, das Gras beim Wachsen zu filmen. Oder die Kühe beim Widerkauen. Aber nein: Gülcan und Collien beim Wäsche waschen, Gülcan und Collien beim Marmeladenbrot schmieren. Gülcan und Collien bei der Arbeitsverweigerung... Bereits die zweite Folge des "Simple Life"-Verschnittes war so unfassbar langweilig, dass der Sender reagierte und für Teil drei "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink auf die Alm schickte. Die hat gerade einen medienwirksamen Gerichtstermin hinter sich und - hört hört - ein Sexvideo soll angeblich auch im Netz kursieren. Bei "Germany's next Topmodel" wurde sie mit prolligen Sprüchen wie "Ich bin hier der Porno-Star!" zum heimlichen Star und Angebote dieser Art sollen bei ihr angeblich auch auf dem Tisch liegen.

Porno gegen Langeweile? Wird's jetzt wenigstens ein bisschen abwechslungsreicher? Von wegen. Auch das platinblonde Fast-Model, das sich für "die geilste Blondine von Grainbach" hält, kann nichts gegen die Inhalts-Einöde der Sendung machen. Auch die bayrische Bauernfamilie zeigt sich wenig beeindruckt von der "heftigen Portion Frau", die jetzt für frischen Wind sorgen soll.

Dünnschiss von allen Seiten

Bei der Begrüßung greift Opa Konrad dem Brigitte-Nielsen-Look-alike zwar noch beherzt an den Po, stellt aber schnell fest: "Du hast viel zu wenig Arsch". Die anderen Mädels gefielen ihm besser verrät er. "Also die Karin und die..." Opa Konrad hat's nicht so mit Namen. Aber wer will es ihm verübeln. Sind doch alle gleich, denkt er sich wahrscheinlich. Und recht hat er: Der einzige Unterschied zwischen seinen Kühen und Gülcan ist letztlich nur der, wo der Dünnschiss raus kommt. Auch die beiden Jungs vom Hof können mit der selbst ernannten Sexbombe nichts anfangen. "Die schreit immer so" und "Die ist unmöglich", sagt der 12-jährige Markus. Da lacht er noch. Am nächsten Tag wird er von Gina-Lisa, Gülcan und Collien zur Schule gebracht und von der drallen Blondine zum Abschied an den großen Busen gepresst. Das muss ein Zwölfjähriger erst einmal verarbeiten.

Die einzige Arbeit, die die drei Möchtegern-Paris-Hiltons letzlich gemeinsam verrichten, ist, die Kühe vom Stall auf die Weide zu lenken. Das einzige was sie tun müssen: Auf der Straße stehen und den Kühen den Weg versperren. Collien zeigt sich beeindruckt von dem Fluchtverhalten des Viehs: "Tierisch schnell waren die, bestimmt 500 km/h". Die Kühe hören erst auf zu rennen, als sie außer Hörweite von Gülcan und Co. sind. Bemerkenswert schlau, diese Tiere.