HOME

Diskussion um Edeka-Werbung: Regt dieser Weihnachtsspot zum Nachdenken an oder ist er pietätlos?

Edeka sorgt mit einem neuen Werbespot über einen alten, deprimierten Mann zur Weihnacht für Diskussionsstoff. Viele feiern den Clip und sehen darin eine wichtige Botschaft, andere finden ihn pietätlos.

Der alte Mann in dem Edeka-Spot muss Weihnachten alleine feiern

Der alte Mann im Edeka-Spot muss Weihnachten (zunächst) alleine feiern.

Die Lebensmittel-Kette Edeka ist mittlerweile für ihre erfolgreichen viralen Spots bekannt. Der "Supergeil"-Opa Friedrich Lichtenstein tanzte sich durchs halbe Internet. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit schickt Edeka nun einen neuen Spot unter dem Hashtag #heimkommen ins Netz - und bereits am ersten Tag schauten mehr als 1.215.000 (Stand 29.11.2015) Menschen den Clip auf Youtube an. Der Inhalt hat wohl einen Nerv getroffen. Denn in dem Video geht es um einen deprimierten alten Mann, dessen drei erwachsene Kinder nicht die Zeit aufbringen wollen, ihn über die Feiertage zu besuchen.

Auf Twitter und Facebook wurde das Video bereits tausendfach geteilt. Die überwiegende Mehrheit zeigt sich "gerührt" oder will eine "wichtige Botschaft" entdeckt haben. "Schrecklich trauriger Werbespot, aber auf gewisse Weise auch schön" und "Mal drüber nachdenken", ist dort zu lesen. Aber auch kritische Stimmen finden sich im Netz: "Dieser Spot ist zur Gänze pietätlos, widerlich und ein herausragendes Negativbeispiel dafür, wie man bei kreativem Storytelling mal so richtig daneben greift", schreibt eine Nutzerin unter dem Video auf Facebook. "Für Menschen, die grade einen ihrer liebsten verloren haben, ist es wie ein Stich ins Herz!", pflichtet ihr ein anderer bei.

Das ganze Video sehen Sie hier:

Und wie finden Sie den Spot? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit:

Abstimmung

Wie finden Sie den Weihnachtsspot von Edeka?


Die Supermarkt-Kette hatte in der Vergangenheit mehrfach mit erfolgreichen viralen Videos auf sich aufmerksam gemacht. Das Lied "Supergeil" mit Friedrich Lichtenstein brachte es bei Youtube auf rund 15 Millionen Abrufe. Auch der Spot "Hyper günstig einkaufen" mit Scooter-Frontmann H.P. Baxter wurde mehr als fünf Millonen Mal angeklickt. Im vergangenen Jahr landete Edeka außerdem zur Weihnachtszeit einen riesigen Viral-Erfolg mit einem Video, in dem piepende Edeka-Kassen die Melodie von "Jingle Bells" nachspielen. Rund 28 Millionen Nutzer schauten sich den Spot im Netz an.

fin
Themen in diesem Artikel