HOME
TV-Kritik

"Perfect Life": Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs

In Spanien war die Serie ein großer Hit: Vox zeigt ab diesem Mittwoch "Perfect Life". Eine herrlich inkorrekte Komödie mit Tiefgang über junge Frauen in Nöten.

"Perfect Life"

In der spanischen Serie "Perfect Life" wird Maria (Leticia Dolera) überraschend schwanger.

TV Now

Streaming ist weiterhin auf dem Vormarsch, doch das Fernsehen hat noch lange nicht kapituliert. Das zeigt Vox mit gleich zwei neuen Serien, die für die kommenden Wochen den Mittwochabend ausfüllen. Ab 20.15 Uhr zeigt der Privatsender "Rampensau" mit Jasna Fritzi Bauer (mehr dazu lesen Sie hier), direkt im Anschluss ab 22 Uhr läuft - jeweils in Doppelfolgen - "Perfect Life". Eine spanische Produktion, geschrieben von Leticia Dolera, die auch Regie führt und die Hauptrolle der Maria spielt.

Gleich die erste Szene gibt den Ton vor: Maria sitzt mit ihrem Freund beim Notar, um eine Hypothek für die eigenen Wohnung aufzunehmen. Doch das Paar gerät in Streit, der schnell eskaliert. Ob sie denn wirklich unspontan und engstirnig sei, nur weil sie vor dem Analsex auf einen Einlauf bestehe, will sie von dem Notar wissen. Der Vertrag kommt nicht zustande: Aus der gemeinsamen Wohnung und Zukunft wird nichts, Maria verlässt das Notariat als Single und ohne Bleibe.

"Perfect Life" gewann beim Serienfestival

Deprimiert zieht die junge Frau erst einmal zu ihrer Schwester Esther, einer lesbischen Künstlerin, die ihre Kreativität mit illegalen Substanzen befördert - und Maria eine Pille abgibt. Das hat Folgen: Auf dem Gartenfest ihrer Freundin lässt sie sich schwängern - von dem geistig zurückgebliebenen Gärtner. 

Wie Maria damit umgeht, das ist Inhalt dieses höchst amüsanten Achtteilers, der Frauen zeigt, die das Streben nach Perfektion hinter sich lassen. Im Frühjahr war "Perfect Life" der große Gewinner des Festivals "Canneseries". Wieso, lässt sich jetzt auch im deutschen Fernsehen nachvollziehen: Es ist eine herrlich unkorrekte Komödie mit starken Frauenfiguren und temporeichen Dialogen, das in guten Momenten an die Filme Pedro Amodóvars erinnert, weil sie neben beißendem Humor auch Tiefgang und sehr viel warmherzige Momente zu bieten hat. Wer nicht so lange wachbleiben will: Die Folgen gibt's auf auf der Plattform "TV Now": Denn Streaming und TV müssen gar nicht immer Gegner sein.

"Perfect Life" ist ab dem 20. November, 22 Uhr, immer mittwochs in Doppelfolgen auf Vox zu sehen.

Themen in diesem Artikel