HOME

"The Voice of Germany": Nelly Furtado als Coach in der Castingshow

Tipps von der Pop-Expertin: Im Kampf um die Krone bei der TV-Show "The Voice of Germany" soll die kanadisch-portugiesische Sängerin den Kandidaten Rayland Horton und Ronja Fischer zur Seite stehen.

Heute Abend wird es ernst: In Folge sieben der Castingshow "The Voice of Germany" beginnen für die Kandidaten die "Battles", in denen sie ihre Gesangskünste im direkten Duell miteinander messen müssen. Und damit dabei auch alles glatt geht, hat sich Coach Rea Garvey für seine Schützlinge Ronja Fischer aus Mitterfels und Rayland Horton aus Nürnberg professionelle Unterstützung geholt. Die beiden werden den Song "Broken Strings" - im Original ein Duett von James Morrison und Nelly Furtado - präsentieren.

Und weil vermutlich niemand die Feinheiten des Titels so gut kennt wie die Interpreten selbst, steht den beiden Wettstreitern die kanadisch-portugiesische Popsängerin Nelly Furtado zur Seite. Sie überraschte Ronja und Rayland bei den Proben zur Show. "Dieser Song ist wie die Liebe. Du musst sie bezwingen und dich hineinfallen lassen", lautet einer ihrer Ratschläge. Rea Garvey fiebert dem Auftritt der beiden schon entgegen, sieht ihn sogar als ein David gegen Goliath: "Und die Frage wird nicht sein: Wer gewinnt? Klar, immer David. Die Frage ist: Wer ist David und wer ist Goliath?"

Insgesamt wird es in der Sendung vier "Battles" geben. Michelle Perera aus Berlin und Dennis LeGree aus Hagen singen "Tainted Love" von Gloria Jones, die Berliner Jenna Hoff und Luca Sportiello performen den Beatles-Hit "Come Together". In einem der "Battles" treten zwei Geschiwsterpaare gegeneinander an: Sami und Samira Badawi aus Kumhausen kämpfen mit ihrem Gesang gegen Manumatei aus Stuttgart. "The Voice of Germany" läuft donnerstags auf ProSieben und freitags auf Sat.1, jeweils um 20.15 Uhr.

nw