VG-Wort Pixel

Günther Jauch muss helfen "Wer wird Millionär?"-Kandidatin steht bei 500-Euro-Frage auf dem Schlauch

Ute Schindler bei "Wer wird Millionär?"
Ute Schindler bei "Wer wird Millionär?"
© Stefan Gregorowius / RTL
Auf dem "Wer wird Millionär?"-Stuhl zu sitzen ist eine Ausnahmesituation, bei der schon mal die Nerven versagen. So bei Kandidatin Ute Schindler. Die Gelsenkirchnerin scheiterte fast bei 500 Euro. 

Sitzt man bei "Wer wird Millionär?" auf dem Ratestuhl, hat man die erste Hürde bereits geschafft und die Eingangsfrage am schnellsten beantworten können. Ute Schindler gelang es am Montagabend, den Stuhl gegenüber von Günther Jauch zu erklimmen. Doch dort angekommen versagten der Kandidatin die Nerven. 

"Wer wird Millionär?"-Kandidatin steht auf dem Schlauch

Die 500-Euro-Frage lautete: "Wer hat es in der Regel nicht auf das abgesehen, was sein Name nahelegt, sondern zum Beispiel auf Geldbeutel und Mobiltelefone?" Als Antwort sollte Schindler aus vier Möglichkeiten auswählen: A. Autodieb, B. Taschendieb (die richtige Antwort), C. Wilddieb und D. Juwelendieb. Schindler wirkte perplex und Günther Jauch merkte schnell, dass er seinem Gegenüber wohl würde nachhelfen müssen. 

"Sie sind in Gelsenkirchen mit ihrem Auto unterwegs. Ich bin ein Autodieb. Was will ich ihnen dann klauen?", wollte er von ihr wissen und sie so auf die richtige Fährte bringen. Doch das ging nach hinten los. "Ich nehme an, meine Tasche", antwortete Ute Schindler und versteifte sich anschließend gänzlich auf den Autodieb. Denn der würde Autos aufbrechen, um die darin liegenden Gegenstände zu klauen – wie eben eine Geldbeute und Mobiltelefone. 

Das Publikum muss helfen

Jauch antwortete mit Humor. "Oder der Juwelendieb. Überfällt einen Schmuckladen und sieht auf einmal: 'Hey, da ist doch ein Mobiltelefon!' Nimmt er lieber das mit", scherzte der Moderator und wurde mit seinen Hilfen immer deutlicher, als er ironisch sagte: "Der Taschendieb will ja nur die Tasche mitnehmen. Was soll der mit dem Geldbeutel?" Doch auch das half Schindler nicht weiter, die den Publikumsjoker wählte. "Wer das falsch beantwortet, den hole ich hier raus! Der steht dann mit so einer Birne hier vorne", rief Jauch in die Menge. Tatsächlich beantworteten 100 Prozent des Publikums die Frage richtig und Ute Schindler konnte die Antwort einloggen. 

Am Ende ging die Kandidatin sogar mit 16.000 Euro nach Hause. 

ls

Mehr zum Thema

Newsticker