HOME

"Wer wird Millionär?": Pastor verschenkt Gewinn an Großfamilie

Geben ist seliger denn Nehmen: Ein selbstloser Pastor aus Oberbayern hält sich an diesen christlichen Grundsatz. Er verschenkt fast seinen gesamten Gewinn, den er bei "Wer wird Millionär?" erspielt hat, an eine Familie mit sieben Kindern. Quizmaster Günther Jauch ist begeistert.

Alfred Mignon, protestantischer Geistlicher aus Otterfing in Oberbayern, hat bei "Wer wird Millionär?" 125.000 Euro gewonnen und will fast alles davon verschenken. In der Sendung, die RTL am Freitagabend zeigte, kündigte der Mann mit weißem Rauschebart und Lederweste an, er werde einen Großteil des Geldes einer Familie mit sieben Kindern geben. Der "Bild"-Zeitung vom Samstag erzählte der 61-Jährige noch mehr Details: Er werde nur 15.000 Euro für sich behalten. "Fürs Alter zurücklegen. Die reichen mir." Mignon ist evangelisch-methodistischer Pastor.

"Das Allerwichtigste für mich ist, dass ich einen Freund aus den Schulden rausholen muss. Er hat eine neunköpfige Familie. Wir reden von 80.000 Euro", sagte Mignon in der Show, die nach Senderangaben vom Samstag im Schnitt 5,46 Millionen Zuschauer hatte (Marktanteil: 19,7 Prozent). Das Quiz mit Günther Jauch war am Freitag erneut die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen.

"Ein Grund, richtig fröhlich zu sein"

Über die Güte seines Kandidaten konnte Quizmaster Jauch nur staunen: "Das ist ein Grund, richtig fröhlich zu sein." Der "Bild"-Zeitung verriet Mignon, warum er so viel verschenken will: "Der Familienvater ist durch eigenen Leichtsinn und fieses Verhalten von Kollegen überschuldet. Er ist Musiker, hat in einem Bläser-Ensemble mitgewirkt. Da haben sie ihn rausgedrängt. Aber da steckt sein ganzes Geld drin. Erst müssen die Schulden weg und dann will ich ihm helfen, sich zu rehabilitieren."

Das Ehepaar habe sieben Kinder. Drei Kinder habe die Frau aus einer vorherigen Beziehung in die Familie mitgebracht, zwei der Mann. Dann bekam das Paar noch Zwillinge. "Als sie mir von ihren Sorgen erzählten, empfand ich es als meine Pflicht, diesen Menschen zu helfen." Dreimal bewarb sich Mignon laut "Bild"-Zeitung bei "Wer wird Millionär?" Beim dritten Mal wurde er genommen.

Die 125.000-Euro-Frage hatte gelautet: "Um ein Hähnchen, ein Hühnchen, eine Stecknadel und eine Nähnadel geht es im Grimm'schen Märchen...?". Die richtige Antwort war C: "Das Lumpengesindel". Danach machte der Pastor Schluss, um die Gewinnsumme nicht zu riskieren.

mlr/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(