HOME

RTL bestätigt: Leonard Freier ist der neue Bachelor

Der Unternehmensberater ist der neue Bachelor: Leonard Freier ist 30, kommt aus Berlin und hat bereits ein Kind. Ab kommenden Mittwoch wird er auf RTL nach der großen Liebe suchen.

Leonard Freier ist der neue Bachelor

Der neue Bachelor: Leonard Freier geht bei RTL auf Brautschau

Dass er der neue Bachelor wird, ist schon länger bekannt. Nun hat der Sender RTL es auch ganz offiziell bestätigt: Leonard Freier ist der neue Bachelor. Der 30-jährige aus Berlin wird ab Mittwoch auf Brautschau gehen. Der Unternehmensberater ist ledig, hat aber bereits eine Tochter. Laut Angaben des Senders stand der heutige Geschäftsmann schon früh auf eigenen Beinen: Nachdem seine Eltern sich vor 15 Jahren trennten, bezog Leonard schon mit 16 seine erste eigene Wohnung, verließ das Gymnasium mit dem Realschulabschluss und begann, sein erstes Geld in der Gastronomie zu verdienen.

"Mit 16 war ich Filialleiter einer Eisdiele, mit 18 habe ich mich erstmals selbstständig gemacht". Inzwischen hat Leonard neben Abitur und abgeschlossenem BWL-Studium weitere Büros gegründet und ist Beteiligungen an diversen Gesellschaften eingegangen. Kurzum: Leonard ist ein Workaholic - mit Hirn und Herz: "Mein Ziel ist es, jetzt viel zu arbeiten, damit ich das Leben später mit meiner Familie genießen kann".

Die wenige Freizeit, die Leonard bleibt, verbringt er aktiv: "Ich mache gerne und viel Sport. Früher habe ich Fußball gespielt und geboxt, heute ist es Krafttraining. Ich bin aber für jeglichen Sport offen, egal, ob Fallschirmsprung, Ball- oder Motorsport". Auch für Autos, exotische Reisen und kurze Städtetrips kann sich der 30-jährige Beau begeistern, denn "ich bin einfach niemand, der auf der Couch rumhängt und gar nichts macht!" Er beschreibt sich als ehrgeizig, sozial und zuverlässig - "und ich kann nicht abstreiten, dass ich eitel bin ..."

Der Bachelor hat schon ein Kind

Leonards letzte Beziehung hielt insgesamt sechs Jahre. Mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin, hat er eine gemeinsame Tochter (1), die neben der Arbeit zu seinem Lebensmittelpunkt gehört. Kein Wunder, dass der fürsorgliche Familienmensch auch nach dem Auszug aus dem gemeinsamen Haus dort noch anzutreffen ist: "Meine Ex-Freundin und ich sind uns einig, dass wir beide für unsere Tochter da sein möchten. Deshalb sehen wir uns auch jetzt noch regelmäßig. Wir verstehen uns großartig - aber die Liebe hat sich endgültig verabschiedet".

Deshalb hofft Leonard, in Florida endlich der Richtigen zu begegnen: "Ich sehne mich nach Liebe und Leidenschaft und danach, mein Leben mit jemandem zu teilen. Im Moment habe ich nach der Arbeit keinen Grund, nach Hause zu kommen. Ich wünsche mir aber, dass sich das ändert". Wie sollte die Frau an Leonards Seite sein? "Natürlich ist mir wichtig, dass sie mir optisch gefällt, aber es gibt da kein Schema. Die Frau an meiner Seite muss Humor haben und Interesse an vielen Dingen im Leben zeigen. Es ist mir wichtig, dass wir gemeinsam durchs Leben gehen, Hobbies und Leidenschaften teilen – eine Couch Potatoe wäre also nichts für mich …" Ob der neue Bachelor in Miami das große Liebesglück findet?

Am Mittwoch, 27. Januar startet "Der Bachelor" um 20.15 Uhr. RTL sendet die neue Staffel in acht Folgen. Das Spezial "Nach der letzten Rose" lässt die Ereignisse in Florida im Anschluss an die Staffel noch einmal Revue passieren. 

jek
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(