HOME

Fiona Bruce: BBC-Moderatorin bezeichnet Pflegekräfte und Busfahrer als "gering qualifiziert" – und erntet heftige Reaktionen

In den Abendnachrichten berichtete die britische Nachrichtensprecherin Fiona Bruce über Corona-Todesfälle und deren Zusammenhang mit bestimmten Berufsgruppen. Doch die Wortwahl der BBC-Moderatorin sorgte bei einigen Zuschauern für Empörung. 

BBC-Moderatorin Fiona Bruce

BBC-Moderatorin Fiona Bruce

DPA

Diese Nachrichten gingen nach hinten los: BBC-News-Moderatorin Fiona Bruce berichtete am Montagabend über das Coronavirus und den damit im Zusammenhang stehenden Todesfällen. Dabei bezog sich die 56-Jährige auf aktuelle Zahlen des Amtes für nationale Statistik. Diese zeigten demnach, dass es eine höhere Anzahl an Todesfällen bei solchen Menschen gäbe, deren Jobs nicht so gut bezahlt seien.

Doch statt von "low paid" (zu deutsch: gering bezahlt) zu sprechen, benutzte die Moderatorin den Ausdruck "low skilled", was soviel bedeutet wie: "gering qualifiziert".

Wortwörtlich erklärte sie in ihrem Beitrag: "Menschen in geringer qualifizierten Berufen wie Sicherheitspersonal, Pflegepersonal und Busfahrer gehören laut neuen Daten zu denjenigen, die am ehesten am Coronavirus sterben". Offenbar hatte sie die Nachrichten von einem Teleprompter abgelesen. Unklar ist dabei, ob sie den Satz selbst verfasst oder einfach nur abgelesen hat. 

Fiona Bruce wird daraufhin auf Twitter heftig kritisiert

Doch so oder so: Im Internet brach daraufhin ein Shitstorm über die Moderatorin herein. Auf Twitter überschlugen sich die Kommentare: "Ich war gestern Abend schockiert, als ich die 10-Uhr-Nachrichten sah", schreibt einer. "Ich konnte wirklich nicht glauben, dass Fiona Bruce bestimmte Arbeitnehmer als 'gering qualifiziert' bezeichnete. Diese Arbeiter halten derzeit unser Land am Laufen". Er wolle sich beim Sender beschweren und hoffe, andere würden das auch tun.

Ein anderer Kommentar lautet: "Wie kann #bbc es wagen, auf Menschen herabzublicken, die lebenswichtige Arbeiten verrichten (…) Wie schwer kann es sein, einen Teleprompter zu lesen?"

Ein anderer meint: "Gering bezahlt, nicht gering qualifiziert! Fiona, bitte entschuldige dich aufrichtig".

"Wow! Fiona Bruce sollte es sich noch einmal überlegen, bevor sie Pflegekräfte als 'gering qualifizierte Jobs' bezeichnet. Wen würden Sie in einer Gesundheitskrise lieber haben, der sich um Sie kümmert? Eine Pflegekraft oder einen BBC-Nachrichtensprecher?".

"Wann können wir mit einer Entschuldigung von #FionaBruce rechnen, weil sie Sicherheitskräfte, Busfahrer und andere als gering qualifiziert bezeichnet hat?", fragt ein User: "Kann sie einen 13 Tonnen schweren Bus durch einen Slalom im Stadtverkehr fahren, der voller Fahrgäste ist, die alle schreien und toben? Ich könnte ihren Job machen, aber könnte sie auch meinen machen?"

Laut einem Bericht der "Daily Mail" hat BBC eine Stellungnahme zu dem Fall abgelehnt. Auch die Moderatorin hat sich bislang nicht geäußert. 

Wie bestattet man eigentlich einen hochinfektiösen Corona-Toten?

Tatsächlich wurden in Großbritannien wegen des Coronavirus im März Zehntausende ehemalige Ärzte und Pflegekräfte aufgefordert, aus dem Ruhestand zurückzukehren. Seit dem Brexit-Referendum 2016 hatten mehrere Tausend Mitarbeiter des nationalen Gesundheitsdienstes Großbritannien den Rücken gekehrt. Der Zustrom an Pflegekräften aus der EU ging zwischen 2017 und 2018 um 87 Prozent zurück. Personal, das dem Land in Zeiten der Pandemie fehlt.

Quellen: "Daily Mail", Twitter, DPA


jek