VG-Wort Pixel

"Denn sie wissen nicht, was passiert" "Wollt ihr mich verarschen?" - Jauch motzt, Schöneberger muss Zeit schinden

Sylvie Meis und Sophia Thomalla
Die "Denn sie wissen nicht, was passiert"-Kandidatinnen Sylvie Meis und Sophia Thomalla spielten in einem Team.
© MG RTL D
Panne in der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert": Das erste Spiel musste für mehrere Minuten unterbrochen werden. Barbara Schöneberger versuchte zu überbrücken - doch das gefiel Günther Jauch gar nicht.

Erinnern Sie sich noch an den Torfall von Madrid? Wegen eines umgefallenen Fußballtores verzögerte sich 1998 der Anpfiff des Halbfinalspiels der Champions League zwischen Real Madird und Borussia Dortmund um ganze 76 Minuten. Marcel Reif und Günther Jauch mussten als Kommentatoren die Zeit überbrücken – obwohl es eigentlich nichts zu berichten gab. Ganz so schlimm erging es Barbara Schöneberger am gestrigen Samstagabend nicht.

In der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" ist es zu einer unerwarteten Panne gekommen. Beim ersten Spiel "Tierstimmen" sagte Spielleiter Thorsten Schorn plötzlich: "Wir haben ein kleines technisches Problem und brauchen zirka zwei Minuten." Die MAZ konnte nicht abgefahren werden. Moderatorin Schöneberger musste in der Live-Show improvisieren.

Barbara Schöneberger imitiert Tierstimme

"Dann mache ich euch jetzt was vor", sagte die 46-Jährige. Die Aufgabe für die Teams aus Günther Jauch sowie Thomas Gottschalk und Sophia Thomalla und Sylvie Meis war es, Tierstimmen anhand der Nachahmung ihres Teamkollegen zu erkennen. Die Laute von Krokodilen, Brüllaffen oder Faultieren galt es zu erraten. Doch Schöneberger machte es mit einem "Miau" relativ einfach. "Wollt ihr mich verarschen?", motzte Jauch. Die Moderatorin gestand: "Ein bisschen einfach, aber ich kann nur Katzen." Dann wurde sie erlöst, das Spiel konnte weiter gehen.

Nach acht Quiz- und Spielrunden führten am Ende Jauch und Gottschalk mit einem Punktestand von 5:3. Beim großen Finalspiel "Wer fällt verliert" musste die Wand bezwungen werden. Dazu stellte sich jeweils ein Teammitglied in die hohe Wand und der andere Mitspieler musste Fragen beantworten. Thomas Gottschalk ging in die Wand und Günther Jauch gab die Antworten. Auf der anderen Seite bestieg Sophia Thomalla die Wand und Sylvie Meis antwortete.

Für Thomalla wurde es immer brenzliger. Je mehr Fragen Meis falsch beantwortete, desto mehr Steine fuhren aus der Wand. Sie hatte immer weniger Möglichkeiten, sich festzuhalten. Schließlich fiel Thomalla trotz akrobatischer Einlagen als erste. Gottschalk und Jauch entschieden das finale Duell für sich und gewannen für ihre Alltagshelden "Bauhof der Marktgemeinde Haag, Oberbayern" 40.000 Euro.

Die komplette Folge von "Denn sie wissen nicht, was passiert" hier bei TVnow ansehen

Hinweis der Redaktion: In einer ersten Version dieses Artikels stand, dass es sich um eine Aufzeichnung gehandelt habe. Das ist falsch, es war eine Live-Sendung. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten um Entschuldigung.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker