VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2022, Tag 8 "Und dafür habe ich mich mit Fischsuppe überschütten lassen?" – Tara hadert und heult

Eine junge weiße Frau mit langem orange-roten Haar sitzt vor einer Bretterwand und verdreht ihre blauen Augen
An Tag 7 im Camp war Tara Tabitha noch genervt, einen Tag später fliegt sie überraschend aus dem Dschungelcamp. Alle Folgen der Show finden Sie bei RTL+
© RTL
Tag 8 im Dschungelcamp: Anouschka hat ADS, der Glööckler leidet unter Ischias, Peter gehen die Witze aus – und Tara kriegt die wenigsten Anrufe: Bist du deppert, Dschungel? Und was für ein Spiel spielt eigentlich Eric?
Von Mark Stöhr

Null Punkte für Österreich. Uff. Tara Tabitha muss ihr Sackerl packen. Bussi, Baba. Wer hätte das gedacht? Das Wiener Model hatte ehrgeizige Pläne. Es wollte nach dem heimischen Erfolg mit Sendungen wie "Mit Hirn, Charme und Melonen" auch auf dem deutschen Markt durchstarten. Es wollte aufhören, seine Fußnägel in ein Kuvert zu schnipsen und an die Fritzls in Nieder- und Oberösterreich zu verschicken. Daraus wird erstmal nichts. Die Reaktion der 28-Jährigen auf das überraschende Votingergebnis fiel frustriert aus: "Und dafür habe ich mich mit Fischsuppe überschütten lassen?"

Der Rauswurf könnte die Rache dafür sein, dass uns die Alpenrepublik sprachlich zermürben will. Erdäpfel statt Kartoffeln, Paradeiser statt Tomaten, Karfiol statt Blumenkohl – wer hält das aus? Wenn man in Österreich jemandem mitteilen möchte, dass es gleich tierisch eins auf die Fresse gibt, heißt es: "Rüttel nicht am Watschenbaum." Bei uns bestenfalls ein Flachs unter Fünfjährigen, dort Gangster-Jargon. Und denken Sie nicht daran, in einem Kaffeehaus auf einem Stuhl Platz nehmen zu wollen. Stuhl gibt's nicht, heißt immer Sessel.

Zieht Eric Stehfest im Dschungelcamp nur eine Show ab?

Das Schlimmste, was Österreich über die Welt gebracht hat, bleibt aber Sigmund Freund. Aktuelles Beispiel Eric Stehfest. Diagnose: zu viel innere Reise plus eine Überdosis Yoga. Wenn der 32-Jährige das Wort ergreift, was nicht sehr oft vorkommt (Tara: "Der kriegt den ganzen Tag seine Papp'n net auf"), klingt das jedesmal nach einer Mischung aus Hamlet und Heilerde. "Meine Position im Camp", analysierte er sich gestern umständlich selbst, "würde ich so beschreiben, dass ich Interesse habe, jede Person einzeln kennenzulernen." Für die Lästerschwestern um Linda stellt sich die Lage anders da. Für sie legt Eric eine "mega Schauspielshow" hin. Vor allem seine Nähe zu Glööckler, dem er sich am Lagerfeuer an die Schlauchboot-Lippen hängt, macht ihn verdächtig.

Zu einem Mini-Eklat kam es mit Filip. Es ging um den Trinkwassertank, der noch nicht aufgefüllt war, sehr zum Verdruss der beiden volltätowierten Schöngeister, die dringend eine Tasse heißes Wasser benötigten. Eric: "Du liegst jeden Tag rum, Mann." Filip: "Du nicht?" Eric: "Selten, sehr selten." Filip: "Tut mir leid, dass du so perfekt bist." Eric, der von dem ganzen schlechten Karma wohl eine Migräne herannahen spürte, drehte sich weg und sagte zu seinem Spiritus Rector: "Ich würde gerne die Situation verlassen." Abgang zu zweit. Glööckler vorneweg, Stehfest als Pompööschen hinterher.

ADS-Outing von Anouschka Renzi

Zur Halbzeit hat das Camp einen angemessen Grad an Kaputtheit erreicht. Nah am Zustand der völligen Umnachtung befindet sich mittlerweile Anouschka Renzi. Sie stolpert durchs Szenenbild und weiß oft nicht mehr, wo sie ist und was sie dort will (Tara: "Wie kann man sich hier verlaufen, es gibt nur drei Wege?"). Etwas sehr aus dem Nichts lüftete sie ein dunkles Geheimnis: Sie leide unter ADS, also dem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom, und sei deswegen oft so schusslig. "Es ist keine Missachtung eurer Person", verkündete sie der Gruppe pathetisch, "ich entschuldige mich von Herzen." Pflichtschuldiger Applaus wie bei den Anonymen Alkoholikern.

Dschungelcamp 2022: Teilnehmer Harald Glööckler

Zuvor hatte Harald Glööckler, der unter Rücken leidet und einem mentalen Vakuum ("Mein Kopf ist leer, seitdem ich hier bin"), seiner alten Freundin die Leviten gelesen. "Ich nehme dich unentwegt in Schutz, aber eure dauernde Streiterei kostet mich Nerven. Ihr müsst lernen, euch zurückzunehmen, alle miteinander, auch du." Auf Linda bezogen, sagte er: "Das ist ein junges Mädchen, du musst respektieren, dass sie noch nicht so weit ist wie du." Auch Tara war noch nicht so weit. Ihr Abgang kam für sie noch aus einem anderen Grund zu früh: "Ich habe noch nicht genug abgenommen."

tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker