VG-Wort Pixel

Dschungelshow Ganz knappe Kiste: So haben die Zuschauer abgestimmt

Djamila Rowe und Filip Pavlović im Finale der Dschungelshow
Djamila Rowe und Filip Pavlović im Finale der Dschungelshow
© Stefan Gregorowius / TV Now
Filip Pavlović hat die Dschungelshow gewonnen und darf somit im kommenden Jahr ins Dschungelcamp einziehen. Dabei lag im Finale zunächst jemand anders vorn. Das zeigen die Votingergebnisse, die RTL veröffentlich hat.

Filip Pavlović hat die Dschungelshow gewonnen und setzte sich im Finale gegen Djamila Rowe durch. Doch der Vorsprung des 26-Jährigen war hauchdünn. Wie knapp es wirklich war, zeigen die Votingergebnisse der Zuschauer, die RTL jetzt veröffentlicht hat. Demnach erhielt Pavlović 50,14 Prozent der Stimmen, Rowe lag bei 49,86 Prozent. Nur 0,28 Prozent verschafften dem Hamburger also das "Goldene Ticket" und damit den Einzug ins Dschungelcamp 2022. Zudem darf er sich über 50.000 Euro freuen.

"Unglaublich, da sieht man mal wieder, dass jeder Anruf zählt. Djamila hat das auch so toll gemacht", sagte Pavlović im Interview mit dem stern. Denn bereits während der Zeit im Tiny House, bei der Pavlović, Rowe und Prinzessin Xenia von Sachsen gemeinsam in einer Gruppe waren, konnte die Berlinerin an ihren Konkurrenten vorbeiziehen.

Djamila Rowe lag lange vorn

Die Votingergebnisse zeigen: An Tag 1 lag Djamila Rowe noch abgeschlagen auf dem letzten Platz. Doch ihre – zum Teil tragischen – Anekdoten aus ihrem Privatleben und ihre unaufgeregte Art bei den Prüfungen ließ sie in der Gunst der Zuschauer steigen. Sowohl an Tag 2 als auch an Tag 3 führte Rowe die Liste an, Pavlović folgte auf Platz zwei und Prinzessin Xenia rangierte ganz hinten.

Im Halbfinale setzten sich Pavlović und Rowe dann deutlich von ihren Mitstreitern Sam Dylan und Christina Dimitriou ab. Die beiden wiederum behaupteten sich in ihrer Gruppe gegen Ex-Bachelor Oliver Sanne, der seinen anfänglichen Spitzenplatz nach seinen Machosprüchen und seinem arroganten Auftreten verlor.

Dschungelcamp

Das zweite Halbfinale bestritten Mike Heiter, Zoe Saip, Lars Tönsfeuerborn und Lydia Kelovitz, die sich in ihrer Gruppe gegen Frank Fussbroich beziehungsweise gegen Bea Fiedler durchgesetzt hatten. Im Halbfinale siegten dann deutlich die Männer, Saip landete mit 15,16 Prozent auf dem letzten Platz. Auch für Kelovitz lief es mit 23,86 Prozent nicht wirklich besser.

Im Finale schied als erstes Lars Tönsfeuerborn aus. Er brachte es auf 19,98 Prozent der Stimmen. Ein wenig mehr erreichte Mike Heiter mit 21,60 Prozent. Bei dieser ersten Vorentscheidung lag Rowe sogar noch deutlich vor Pavlović: Sie hatte 31,87 Prozent der Stimmen, Pavlović 26,55 Prozent. Doch am Ende riefen mehr Menschen für den früheren Bachelorette-Kandidaten an und so ging er als Sieger aus der Dschungelshow hervor.

Quelle: RTL

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker