HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp, Tag 8: Ein Satz mit x - Heulena und Ricky kommen mit null Sternen zurück

Was für eine Pleite: Helena Fürst darf zur Dschungelprüfung einen Helfer mitnehmen. Sie entscheidet sich ausgerechnet für Angsthase Ricky. Entsprechend desaströs fällt ihre Prüfung aus.

Dschungelcamp

Angetreten zur achten Dschungelprüfung: Helena stellt den Rekord von Larissa Marolt ein - zumindest was die Anzahl an Prüfungen im Dschungelcamp betrifft. Sie darf sich einen Helfer wählen und entscheidet sich für Ricky Harris. Ein fataler Fehler.

Angetreten zur achten : Helena stellt den Rekord von Larissa Marolt ein - zumindest was die Anzahl an Prüfungen im Dschungelcamp betrifft. Sie darf sich einen Helfer wählen und entscheidet sich für Ricky Harris. Ein fataler Fehler.

Helena und Ricky sollen bei der Dschungelprüfung einen Parcours im Hochseilgarten absolvieren. Doch schon bei der Ankündigung von und Daniel Hartwich bricht Panik aus. Ricky hat Höhenangst.

Die Crux an der Prüfung: Helena bekommt im Hochseilgarten die Augen verbunden. Sie soll den Weg alleine durch die Anweisungen von Ricky finden. Der ist zunächst erleichtert, dass er nur den Weg weisen soll, doch dann kommt die schlechte Botschaft von Sonja Zietlow: "Du stehts auch da oben." Ricky bricht bei der Prüfung in Tränen aus.

Dschungelcamp extrem: Helena und Ricky schreien sich an

Schließlich kommt es zwischen Helena und Ricky zum Streit. "Schrei mich nicht so an, sonst gehe ich gleich von hier ...“, ruft Helena genervt von seinen Anweisungen. Ricky schreit: "Diskutiere nicht mit mir: Tu' es einfach." Doch Helena tut es nicht. Entnervt bricht sie die Prüfung ab und sagt: "Ich bin ein Star, holt mich hier raus."

Auch nach der Prüfung können sich die beiden kaum beruhigen. "Die meiste Zeit hast du geschrien", wirft Helena Ricky vor. Der kontert: "Du hast nicht reagiert.“ versucht zu schlichten, doch Ricky lässt sich nicht beruhigen: "Du hast mit Schreien nicht reagiert, mit Bitten und mit Beten. Ich habe alles versucht." Dann platzt Helena der Kragen und sie schreit Ricky an: "Du hast die meiste Zeit geschrien! Soll ich auch mal so schreien?“ Und sie brüllen sich laut an.

Känguruschwänze für Thorsten Legat

Beide kehren mit null Punkten ins Dschungelcamp zurück. Dort versucht Helena, den Mitbewohnern die Pleite zu erklären. Für die Camper sind die null Sterne keine gute Nachricht. Denn über ihre Mahlzeit des Vorabends haben sie sich nicht gefreut, sondern geärgert: Karotten, Mini-Gurken, Sesamblätter, Sonnenblumensprossen, Okraschoten, Zitronengras und zwei Stücke Känguruschwänze - das Festmahl hatte sich vor allem Thorsten Legat ganz anders vorgestellt.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo