HOME

Serien-Hit: "Game of Thrones": Diese Sex-Szene spaltet die Fans - doch es sollte noch schlimmer kommen

In der zweiten Folge der achten Staffel "Game of Thrones" haben zwei Figuren überraschend Sex. An sich nichts Ungewöhnliches, doch dieses Mal spaltet die Szene das Netz. Dabei hatte Autor George R.R. Martin mit der beteiligten Dame noch ganz andere Dinge vor.

Nicht nur Daenerys Targaryen und Jon Snow sind in der Serie "Game of Thrones" älter als in den Büchern

Achtung: Dieser Text verrät Inhalte der aktuellen achten Staffel von "Game of Thrones" und aus allen bisherigen Staffeln. Wer noch nicht alle Folgen gesehen hat und sich lieber überraschen lassen möchte, sollte hier aufhören zu lesen.

Es ging ziemlich schnell: Gerade erst hatten sich Schmied Gendry und seine alte Freundin Arya Stark nach Jahren wiedergesehen. Er neckte sie als "Meine Dame", bastelte einen Drachenglas-Speer für sie und wurde mit ihren Dolchwurf-Künsten beeindruckt. Und völlig unverhofft entschied sich Arya, die beim Morden ja durchaus frühreif gewesen war, in der Nacht vor der Zombie-Apokalypse nun auch noch schnell ihre sexuelle Unschuld zu verlieren. Und dass der Schmied ihr dabei helfen sollte. Bevor es zu heiß oder zu nackt wurde, drehte sich die Kamera noch verschämt ab.

Liebe und Hass

Die Reaktionen der Fans in den sozialen Medien hätten unterschiedlicher nicht ausfallen können. Die eine Hälfte drückte entgeistert ihre Bestürzung aus ("Neeeeein, sie ist doch unser kleines Mädchen") und viele hatten offenbar auch Bedenken, hier könne es sich um Minderjährigen-Sex handeln. Die Google-Suchanfragen nach Aryas Alter schossen während der Folge in die Höhe. Für viele Fans ist Arya immer noch das elfjährige Mädchen aus der ersten Folge, dabei sind seitdem mindestens sieben Jahre vergangen. Auch der UK-Ableger des Haussenders HBO machte mit einem Tweet klar: Arya ist längst volljährig.

Die andere Hälfte der Fans reagierte indes völlig anders - und feierten den vergleichsweise zurückhaltenden Sex-Akt regelrecht. Schließlich war Arya eine der ersten Frauen der Serie, die selbst entschied, mit wem sie ihr erstes Mal haben wollte, hatte sich mit Gendry zudem für einen durchaus attraktiven Mann entschieden. Auch Kollegin Sophie Turner freute sich sichtbar für ihre Serienschwester, postete ein Instagram-Video in dem es um hoppelnde Osterhasen geht, die endlich "Pussay" bekommen hätten. Na dann.

Es geht viel schlimmer

Die Diskussion über Aryas Alter dürfte viele Fans ohnehin irritieren - weil andere Figuren klar minderjährig Sex hatten. Als Königin Margaery Tyrell das erste Mal ihren zukünftigen Gatten Tommen Baratheon verführte, war sie Ende 20, er gerade mal 15. Einen Shitstorm gab es damals nicht. Auch Aryas Schwester Sansa und Daenerys Targaryen waren eher noch minderjährig als sie das erste Mal mit ihren neuen Ehemännern ins Bett gehen sollten - und dann brutal vergewaltigt wurden.

In alten Plänen für seine Bücher hatte sich Autor George R.R. Martin ohnehin ein viel schrägeres Schicksal für Arya Stark überlegt. Sie sollte sich nach alten Notizen, die 2017 an die Öffentlichkeit gelangten, eigentlich in jemanden ganz anderen verlieben: ihren Halbbruder Jon Schnee. Ihre Leidenschaft sollte die beiden über Jahre peinigen, hatte sich Inzest-König Martin überlegt. Erst im letzten Buch sollten sie dann erfahren, dass die vermeintlich verbotene Liebe gar keine war. 

Konflikte hätte es trotzdem reichlich gegeben: Auch Gnom Tyrion Lennister sollte sich nach den Plänen in Arya verlieben, nachdem er die Seiten gewechselt hatte. "Seine Leidenschaft - wenn auch unerwidert, aber dadurch nicht weniger intensiv - führt zu einer tödlichen Rivalität zwischen Tyrion und Jon Schnee", heißt es in Martins Notizen. Da können wir doch froh sein, dass es am Ende ganz anders kam.

Könnte eine der wichtigsten Rollen in der Schlacht um Winterfell spielen: Brienne von Tarth
Themen in diesem Artikel