HOME

Suzanne Kockat kehrt zurück: Noch ein Comeback für Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Und wieder kehrt ein bekanntes Gesicht zurück zur Serie: Suzanne Kockat, 39 feiert ihr Comeback bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". In der RTL-Vorabendserie spielt sie erneut die Gast-Rolle von Anna Galuba.

Szuanne Kockat (r.) spielt in der Serie die Schwester von Ulrike Frank alias Katrin Flemming

Szuanne Kockat (r.) spielt in der Serie die Schwester von Ulrike Frank alias Katrin Flemming

Nach Anne Brendler (spielt Vanessa Richter) kehrt nun erneut ein bekanntes Gesicht zurück zu "GZSZ". Suzanne Kockat spielt ab Dezember wieder die Rolle der Anna Galuba, Ex-Edel-Prostituierte und Schwester von Katrin Flemming (gespielt von Ulrike Frank).

Kockat tauchte erstmals 2008 in der Rolle der Galuba auf. Damals spielte sie eine Edel-Prostituierte, deren Dienste mehrfach von Wolfgang Bahro (spielt den skrupellosen Jo Gerner) in Anspruch genommen wurden. Der Serien-Fiesling wusste jedoch nicht, dass sie in Wahrheit seine Schwägerin ist. Nun ist sie plötzlich wieder da.

Suzanne Kockat erreichte das Comeback-Angebot während ihres Sommerurlaubs an der Elbe. "Ich wollte gerade in den Fluss springen, um mich abzukühlen. In diesem Moment klingelte das Telefon. Die Produktion fragte mich, ob ich Zeit und Lust hätte, die Rolle der Anna Galuba wieder aufzunehmen." Lange überlegen musste sie nicht. "Ich habe mich sehr gefreut."

Wiedersehens-Freude am Set

Was sie in der Zwischenzeit gemacht hat? "Oh eine Menge, ich habe mein Kind erzogen, Theater gespielt, Wäsche gewaschen – also einfach mit meiner Familie gelebt eben."

Nun die Rückkehr an das Serien-Set in Potsdam-Babelsberg. "Es war einfach nur schön, nach so langer Zeit wieder durch die vertraute Tür zu gehen. Viele Kollegen von damals sind immer noch da, gleich wenn man reinkommt sieht man ein bekanntes Gesicht und das ist schön. Besonders gespannt war ich auf Ulrike Frank. Mit ihr hatte und habe ich viel vor der Kamera zu tun und ich kann wirklich sagen, es ist immer ein Vergnügen gewesen. Und natürlich freue ich mich auf Wolfgang Bahro."

Auch Ulrike Frank ist vom Comeback begeistert. "Ich freue mich sehr, dass Suzanne als meine Schwester wieder auftaucht, das gibt der ganzen aktuellen Geschichte noch mehr Farbe und ein echtes 'Familiengefühl'. Außerdem freuen sich die vielen Zuschauer, die unsere Serie schon lange verfolgen, bestimmt, ein bekanntes Gesicht wiederzusehen."