HOME

Hella von Sinnen: Die Show der "dicken Frau"

Sie ist schrill, ihre Stimme ist lauter als alle anderen, sie ist die komödiantische Zwischenruferin des deutschen Fernsehens: Hella von Sinnen kommt mit einer eigenen Personality-Show auf die Mattscheiben.

Ihr bürgerlicher Name ist Hella Kemper und sie ist gefragt als Gast in vielen Talk-, Spiel- und Comedyshows wie "Blond am Freitag" oder "Genial daneben". Jetzt bekommt die 47-jährige Blödel-Künstlerin erstmals eine Personalityshow, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist: "Die Hella von Sinnen Show" startet Freitag um 23.15 Uhr auf Sat.1.

60 Minuten lang wird die "dicke Frau", wie sich Hella von Sinnen selbst bezeichnet, mit zwei Gästen über Themen reden, die die Welt bewegen. In der ersten Ausgabe sind Schauspielerin Julia Stinshoff und Komiker Michael Kessler zu Gast, die über das Thema Obsessionen und Phobien ausführlich Auskunft geben sollen. Hella von Sinnen tut es auch: Sie mag kein Knäckebrot, keine Vormittage und nicht Jürgen Fliege, gibt sie zum Besten.

Puderquaste als Co-Moderatorin

Ein weiterer Farbtupfer sind "Die geheimen Tagebücher des Franz Josef Wagner": Hella von Sinnen stellt "weltexklusiv" die Aufzeichnungen des pubertierenden Franz Josef Wagner vor, lange bevor sich der Journalist als Kolumnist in der "Bild"-Zeitung betätigte. Im ständigen Dialog befindet sich von Sinnen mit ihrer Puderquaste Clara Sil, die sich darüber beklagt, dass sie als "Nummer eins von Hollywood" nun jetzt zu einer Frau aus Gummersbach geschickt worden sei.

Von Sinnen, die mit der Politikerin Cornelia Scheel liiert ist, gelang der Fernsehdurchbruch 1988 auf RTL in schrillen Outfits mit Hugo Egon Balder und der Show "Alles nichts oder?!". Meistens war sie danach in Gastauftritten zu sehen, kaum in eigenen Formaten, mit Ausnahme einer Kinder-Talkshow auf RTL. Von Sinnen gehört wie auch andere ehemalige RTL-Aushängeschilder jetzt zum Sat.1- Moderatorenstab. Auch Kollege Balder ("Genial daneben") und Barbara Eligmann ("Clever") zog es von Köln nach Berlin.

DPA / DPA