HOME

"Du hast Problem? Ich hab Polizei": Böhmermanns Gangsta-Rap rockt das Netz

"Du hast ein Problem? Ich hab Polizei": Böhmermann lehnt sich in seiner neuen Rap-Persiflage ganz schön weit aus dem Fenster. Aber auch der Freund und Helfer bekommt eine verbale Schelle vom Satiriker.

Von Andra Wöllert

Screenshot aus Jan Böhmermanns Video "Ich hab Polizei"

Jan Böhmermann fühlt sich sicher, er hat ja die Polizei

Wer es wagt, sich über Gangster-Rapper und die Polizei gleichzeitig lustig zu machen, muss entweder des Lebens nicht mehr froh sein oder Jan Böhmermann heißen. Ist Zweites der Fall, wird aus der Schnapsidee plötzlich eine geniale Persiflage. Der Moderator hat für seine Sendung "Neo Magazin Royale" ein Video in Straßenrap-Manier aufgenommen, in dem er gewaltbereite Halb- oder Vollstarke vor seinem besten Freund, der Polizei, warnt. Nach dem Motto 'Tu mir nichts, denn die Polizei ist eh stärker als du' oder direkt zitiert "Du hast ein Problem? Ich hab Polizei" will er ihnen die Stirn bieten. Schließlich könnten sie noch so sehr mit ihren Butterfly-Messern wedeln, die Polizei habe hingegen Panzer und Pistolen.

Böhmermann ahmt in dem Video die Ästhetik von Straßenrap-Videos perfekt nach. Die Szenen spielen im Dunklen, die Mienen der Protagonisten sind ernst und hinter ihm steht seine Gang, die Polizei. Außerdem stimmt das Outfit. Er trägt eine dunkle Sonnenbrille, die Kapuze auf dem Kopf und eine Bomberjacke mit dem Schriftzug "Cop Life", angelehnt an die Streetwear Marke Thug Life. Sein Körper zieren Tattos wie "110".

"Und wenn du dich beschwerst, glauben alle Polizei"

Auch sein Rap-Stil ist Haftbefehl und Co. extrem gut nachempfunden. Wortschöpfungen wie "Muskelotto" und fehlende Artikel oder Verhältnisworte ("Gehst du Knast") würden eigentlich dafür sorgen, dass Herr Duden sich im Grabe umdreht, Böhmermann aber macht das mit Respekt für die jüngsten Entwicklungen unserer Sprache. Als Sahnehäubchen erinnert eine Motorrad-Szene mit einer schönen blonden Polizistin, die ihre Schnenkel um den fahrenden Böhmermann legt, an das belächelte Video "Bound 2" von Kanye West mit seiner Frau Kim Kardashian.

Wer jetzt glaubt, das Video richtet sich allein gegen Straßenkids und kleinkriminellen Großkotze, liegt aber falsch. Von Zeile zu Zeile wird auch die Kritik des Satirikers an unserer Staatsgewalt deutlicher. "Polizei macht nur, was Polizei will. Und wenn du dich beschwerst, glauben alle Polizei" und "Pfefferspray in Auge, Arm verdreht, Polizei hat Spaß. Und das Allerbeste ist: Polizei darf das." Böhmermann darf das auch – und sollte das sogar. Das mit dem Persiflieren und der gleichzeitigen Gesellschafts- und Systemkritik.

Andra Wöllert