HOME

Jan Böhmermann über griechischen Finanzminister: "Yanis Varoufakis - halb Gott, halb Souvlaki"

Kann man sich gleichzeitig über den hemdsärmeligen griechischen Finanzminister und seine Dämonisierung in deutschen Medien lustig machen? Jan Böhmermann kann - und widmet Yanis Varoufakis einen Song.

Das Yanis-Varoufakis-Double vom "Neo Magazin Royale" sieht wirklich böse aus

Das Yanis-Varoufakis-Double vom "Neo Magazin Royale" sieht wirklich böse aus

Nein, Jan Böhmermann hat kein Problem mit Klischees: "Wir sind Deutsche. Wir sind hart wie Stahl, zäh wie Leder und schnell wie Windhunde", singt er zu Beginn des Songs, den er dem griechischen Finanzminister gewidmet hat und den er heute Abend im "Neo Magazin Royale" präsentieren wird.

Genau das ist das Thema seines Songs: die klischeebehafteten Sichtweisen mancher Griechen auf uns Deutsche - und umgekehrt die vor allem von deutschen Boulevardmedien betriebene Dämonisierung des neuen griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis.

Böhmermann hat dieses komplexe Thema tatsächlich in ein vierminütiges Lied gepackt, das er "V for Varoufakis" nennt. Die Deutschen werden in dem zugehörigen Video in allen Stereotypen vorgeführt: In Nazi-Uniform, mit preußischer Pickelhaube, als eiskalter Banker im Anzug und der Ossi im schlecht sitzenden Schlabberpulli. Die deutsche Frau ist blond, trägt Dindl und hat einen Schäferhund. Wir sind streng, lieben deftige Küche - und wenn wir Englisch sprechen, "klingen wir wie Werner Herzog". Vor allem aber haben wir "zwei Weltkriege gestartet und haben beide fast gewonnen".

Auftritt Varoufakis: "Doch aus der Ferne kommt ein Mann, der Rache gegen unser friedvolles Land suchen will. (...) Er ist der verlorene Sohn von Zeus, mit einem Herz aus Stein".

So ein Mann kann einem tatsächlich Angst machen, da kann man die "Bild"-Zeitung mit ihrer Anti-Griechen-Kampagne fast schon verstehen. Und auch Böhmermann ist in Panik, er fleht: "Nimm all unser Erspartes, aber lass uns bitte in Ruhe." Die Furcht ist nicht unbegründet: "Seine Lederjacke ist aus der Haut deutscher Schäferhundwelpen gemacht. Er verspeist menschliche Babys." Schlimmer noch: "Jedes Mal wenn er lacht, stirbt ein Engel."

Kann das wirklich sein? Es kann. Denn Yanis Varoufakis ist "halb Gott, halb Souflaki." Noch so ein Klischee. Andererseits: Enthält nicht jedes Klischee auch ein Körnchen Wahrheit?

che