HOME

Nach Zusammenbruch bei Johannes B. Kerner: ZDF-Showkandidat geht es besser

Nach seinem Zusammenbruch während der Aufzeichnung zur ZDF-Show "1000" soll es dem Kandidaten wieder besser gehen. Das soll Moderator Johannes B. Kerner persönlich am Telefon erfahren haben.

Johannes B. Kerner moderiert die neue Show "1000 - Wer ist die Nummer 1?"

Johannes B. Kerner moderiert die neue Show "1000 - Wer ist die Nummer 1?"

Moderator Johannes B. Kerner (50) hat sich erleichtert darüber gezeigt, dass es dem Kandidaten wieder besser geht, der beim Dreh seiner Samstagabendshow "1000" zusammengebrochen war. Ihm sei während des Vorfalls nur ein Gedanke durch den Kopf gegangen, sagte Kerner der "Bild"-Zeitung (Mittwochs-Ausgabe): "Hoffentlich geht es dem Mann schnell wieder besser. Zum Glück ist das so, was er mir auch am Telefon bestätigte." Bei einem Hindernislauf war ein 61 Jahre alter Kandidat während der Aufzeichnung am vergangenen Samstag im Berlin ExpoCenter in Schönefeld kollabiert.

Auch technische Pannen hatte es gegeben, wie Kerner bestätigte: "Solche Tage gibt es offenbar, an denen einfach kaum etwas zu funktionieren scheint." Einige Teilnehmer der Show hatten die Produktion scharf kritisiert. So habe es bei einem Hindernislauf aller 1000 Kandidaten heftige Tumulte gegeben. "Am Start war ein Hauen und Stechen, mehr als 20 Leute haben sich verletzt", wurde einer der Show-Teilnehmer in der "Bild"-Zeitung (Dienstags-Ausgabe) anonym zitiert. Die Sendung soll am 2. Mai um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt werden.

DPA / DPA