VG-Wort Pixel

"Joko & Klaas live" "Wir machen einfach halbe-halbe": So cool reagiert Moderator Maik Meuser auf den Diebstahl

Joko und Klaas als Fernsehklauer: Sie zeigten auf ProSieben das RTL-Programm.
Joko und Klaas als Fernsehklauer: Sie zeigten auf ProSieben das RTL-Programm.
Damit haben Joko und Klaas mal wieder alle überrascht: Die Entertainer zeigten in den 15 Minuten Sendezeit, die sie gegen ProSieben erspielt haben, einfach das Programm von Konkurrenzsender RTL. Dort reagierte man mit Humor.

War es ein ungeheuerlicher Affront oder Wertschätzung für gute Arbeit? Joko Winderscheidt und Klaas Heufer-Umlauf hatten am Dienstagabend gegen ProSieben 15 Minuten Sendezeit gewonnen und durften am Mittwoch um 20.15 Uhr machen, was sie wollten. Sie nutzten die Freiheit für eine ungewöhnliche Aktion: Sie zeigten einfach das Nachrichtenspecial von RTL. "RTL trifft uns da, wo das Loch in der Rüstung ist bei ProSieben – im Infobereich", lautete die Begründung der beiden Entertainer.

Im Laufe der Viertelstunde soll ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann mehrfach versucht haben, sie anzurufen - zumindest behaupteten Joko und Klaas das. Rosemann hätte allen Grund dazu, sauer zu sein: Denn tatsächlich könnte man die Aktion als Eingeständnis interpretieren, dass RTL im Bereich Information die Nase vorn hat.

Doch umgekehrt hätte auch RTL allen Grund, sich zu empören: Denn die beiden TV-Clowns stahlen Inhalte ihres Programms. Ein finanzielles Nachspiel wird die Aktion nicht haben: "Wir fanden die Aktion in erster Linie witzig. Danke, Joko & Klaas. Die zusätzliche Reichweite nehmen wir gerne mit", sagte ein RTL-Sprecher auf Anfrage des stern. "Auch wenn die Rechtslage klar ist, wird es kein juristisches Nachspiel geben, da uns kein Schaden entstanden ist." Von ProSieben kam dagegen nur eine schmallippige Antwort, in der auf die Produktionsfirma Florida verwiesen wurde. 

Maik Meuser reagiert auf Twitter

Dafür hat sich Moderator Maik Meuser zu Wort gemeldet. Noch am Mittwochabend lobte er die Idee auf Twitter: "Lustige Aktion, Joko&Klaas. Unser #RTL-Corona-Spezial zu übertragen. Heute genau richtig. Lachen gegen #Corona. Menschen aus 2 Haushalten dürfen ja wieder zusammen kommen. Warum also nicht auch aus 2 Sendern."

Am Donnerstag legte er dann noch einmal nach. Mittlerweile stand fest, wer das Quotenrennen entschieden hat: Klarer Sieger ist RTL. Denn während ProSieben in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen 11,3 Prozent Marktanteil erreichte, schalteten bei RTL 14,4 Prozent ein. 

Frei von Häme und Nachtreten schrieb Meuser: "Ich freu mich, finde aber, dass @ProSieben mit @officiallyjoko und @damitdasklaas noch mehr Zuschauer verdient hätten. Bei dem Programm! Aber wir machen einfach halbe-halbe, ok?"

Nicht nur in der Niederlage, auch als Sieger kann man Größe zeigen. Wie das geht, hat Maik Meuser vorgemacht.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker