HOME

Neues ARD-Format bestätigt: Judith Rakers moderiert ab Herbst "Kriminalreport" - darum geht es in der Sendung

Von der "Tagesschau" in die düsteren Gebiete Deutschlands: Judith Rakers wird eine neue Krimi-Sendung moderieren. Worum es in dem Format gehen wird, verrät ein ARD-Verantwortlicher dem stern.

Judith Rakers

Judith Rakers wird ab Herbst die Sendung "Kriminalreport" im Ersten moderieren.

Picture Alliance

Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" ist ein absoluter Quotengarant. Im Schnitt hat der Dauerbrenner - "Aktenzeichen" läuft seit über 50 Jahren - rund sechs Millionen Zuschauer. 

Jetzt traut sich auch die ARD an das Thema Kriminalität ran. Judith Rakers wird ab Herbst 2018 die neue Sendung "Kriminalreport" moderieren. Das bestätigte Bernhard Möllmann aus der ARD-Programmdirektion dem stern

Judith Rakers wird Krimi-Sendung moderieren

"Wir können bestätigen, dass ein neues Format mit Judith Rakers für den Montagabend im Ersten vom rbb/hr/MDR und SWR geplant ist", so Möllmann. Die Sendung soll allerdings kein Abklatsch des berühmten ZDF-Formates sein, sondern stattdessen den Zuschauern Service und hohen Informationsgehalt bieten. "Die ARD möchte mit 'Kriminalreport' ihr Portfolio an Ratgeber-Sendungen um den Bereich Schutz vor Kriminalität, Sicherheit und Prävention erweitern", erklärt er. "Als Vorbild dienen Formate in den Dritten Programmen der ARD." 

Eine gute Nachricht für Fans von Kriminalsendungen: "Aktenzeichen XY" läuft immer mittwochs, während das neue ARD-Format montags ausgestrahlt werden soll. Überschneidungen in der Programmplanung wird es demnach nicht geben.

Beginn ab Herbst 2018

Einen genauen Sendetermin gäbe es bislang noch nicht. Der Start von "Kriminalreport" sei aber ab kommendem Herbst angesetzt. 

Die "Bild"-Zeitung berichtete zuerst über die neue Sendung. Wie ein Insider dem Blatt verraten hat, soll die 42-jährige Rakers ein Casting durchlaufen und darin überzeugt haben. "Und eine solche Sendung braucht einen großen Namen", sagte die Quelle. 

Judith Rakers ist seit über zehn Jahren als Moderatorin und Sprecherin für die "Tagesschau" im Einsatz. Seit mittlerweile acht Jahren moderiert sie außerdem die NDR-Talksendung "3 nach 9". Rakers selbst hat sich bislang noch nicht zu ihrer neuen Aufgabe geäußert. 

Ehe-Aus nach acht Jahren: Judith Rakers und ihr Mann trennen sich
ls