HOME

Ostern im Fernsehen: Action, Historie und der Vatikan

Historiendramen und Gewaltstreifen dominieren gewöhnlich über Ostern zum Repertoire der Sender. In diesem Jahr gesellt sich ein neues Element dazu: Auch das Fernsehen wird sakral.

In diesem Jahr scheint sich das Fernsehen über Ostern wieder stärker auf den religiösen Hintergrund des Osterfestes. Die Päpste und der Vatikan haben die Filmemacher und die Programmanbieter in den vergangenen Monaten nach dem Tod von Johannes Paul II. im April 2005 stark beschäftigt. Arte widmet daher seinen Themenabend am Ostersamstag um 21.35 Uhr "Benedikt XVI., dem rätselhaften Papst". Am Sonntag (20.40 Uhr) bilden "Die Geheimnisse des Vatikan" einen eigenen Themenabend.

Ein anderer Schwerpunkt zum Osterfest ist die eigene, deutsche Geschichte und ihre Helden: Am Samstag und Sonntag (jeweils 20.15 Uhr) schickt die ARD den opulenten zweiteiligen TV-Film "Störtebeker", den Robin Hood der Meere, verkörpert von Ken Duken, auf die Bildschirme. Die Bavaria Film drehte das Abenteuer unter schwierigen Umständen und bei teilweise strömendem Regen im vergangenen Jahr in Litauen. Der Film um den Seeräuber, der im Mittelalter die Hansestädte in Unruhe versetzte, wird auch schon im Ausland verkauft. Der internationale Titel: "The Pirate's Heart".

"Herr der Ringe" am Ostersonntag

Starke Konkurrenz bekommt Störtebeker am Sonntag um 20.15 Uhr auf RTL mit dem Fantasyabenteuer "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme", einer deutschen Erstausstrahlung im Free TV. Das mysteriöse Geschöpf Gollum soll Frodo Beutlin und seinen treuen Begleiter Sam nach Mordor führen, wo Frodo seinen Ring vernichten will. Sat.1 bietet dagegen das Historiendrama "Braveheart" aus dem Jahre 1994 auf. Eine Erstausstrahlung ist auch die ProSieben-Komödie "Natürlich blond 2" von 2003 - die Jura-Absolventin Elle (Reese Witherspoon) fängt in einer Wirtschaftskanzlei an und kommt Tierquälern auf die Spur, die Hunde für Kosmetiktests missbrauchen.

RTL kommt auch am Montag mit einer Film-Neuheit: In der Komödie "Voll verheiratet" (20.15 Uhr) schlittern die frisch vermählten Sarah (Brittany Murphy) und Tom (Ashton Kutcher) von einer Misere in die andere. ProSieben versucht es an dem Abend mit viel Action und etwas Charme: James Bond alias Pierce Brosnan findet "Die Welt ist nicht genug" und unternimmt einen Abstecher ans Kaspische Meer, wo Grabenkriege um die riesigen Ölvorräte der Region entbrannt sind. Der Agententhriller entstand 1999. Die ARD hat bereits am Samstagabend um 22.10 Uhr mit "Octopussy" einen James-Bond-Reißer (mit Roger Moore) aus dem Jahr 1983 im Programm.

SciFi-Klassiker im Pay-TV

Auch Ostern soll der gewohnte "Tatort" nicht fehlen. Die Berliner ARD-Kommissare Ritter (Dominic Raacke) und Stark (Boris Aljinovic) müssen am Montagabend eine Familie beschützen, die Anschlägen skrupelloser Gangster ausgesetzt ist. Eine ungewöhnliche Wiederholung steht auf einem Pay-TV-Sender an: Sci Fi, zu empfangen auf der Premiere-Plattform, sendet Samstag, Sonntag und Montag jeweils ab 20.15 Uhr noch einmal alle sieben Folgen der legendären Science- Fiction-Serie "Raumschiff Orion", mittlerweile 40 Jahre alt, mit Eva Pflug, Dietmar Schönherr und Wolfgang Völz.

Mag das TV-Programm über Ostern von Jahr zu Jahr neue Filme bringen, eines verändert sich nie: Der traditionelle Segen "Urbi et Orbi" des Papstes am Sonntag (10.25 Uhr) - erstmals erteilt von Papst Benedikt XVI.

Carsten Rave/DPA