HOME
Schauspieler Ken Duken in der Crime-Serie "Parfum" als Roman Seliger

Parfum

Ken Duken: Passen Liebe und Gewalt zusammen?

Ken Duken spielt in der Crime-Serie "Parfum" einen ehemaligen Internatsschüler und Vergewaltiger. Das denkt der Schauspieler über die Rolle.

Profilerin Nadja Simon (Friederike Becht) und Staatsanwalt Grünberg (Wotan Wilke Möhring) stehen sich nicht nur beruflich sehr

Parfum

Wotan Wilke Möhring im neuen Crime-Format

Uschi Glas

So sieht sie das Aus bei der WM

Parfum

Die fast verhinderte Weltpremiere

Tatort Stuttgart

"Tatort"-Check

Computer, übernehmen Sie!

Von Sarah Stendel
Der Deutsche Fernsehpreis ehrt herausragende Leistungen im TV

Ehrung im Februar

Jury gibt Nominierungen für Deutschen Fernsehpreis bekannt

Ken Duken in "Tempel"

Neue Serie auf ZDFneo

Ein Altenpfleger zwischen Hure und Heiliger - darum wird "Tempel" kein Hit

Von Carsten Heidböhmer
"Duell der Brüder - Die Geschichte von Adidas und Puma" auf RTL

"Duell der Brüder" auf RTL

Zwei Männer, ein Erfolg: Die Geschichte von Adidas und Puma

Gabriela Maria Schmeide als Lehrerin Frau Müller

"Frau Müller muss weg!"

Eltern - seht Euch diesen Film an!

Von Kester Schlenz
Kostja Ullmann als Tom Herzner in der Komödie "Coming In"

"Coming In"

Romantische Komödie voller Klischees

Das Fernsehgericht tagt: "Die Männer der Emden"

Das Bötchen

Internationaler TV-Preis

Zwei Emmys gehen nach Deutschland

Neu im Kino

Keine Angst vor der Dunkelheit

Von Sophie Albers Ben Chamo

"Das Adlon: Ein Hotel. Zwei Familien. Drei Schicksale"

Berliner Luxusunterkunft wird zum Filmstoff fürs ZDF

TV-Zweiteiler "Laconia"

Jetzt versenkt auch die ARD Schiffe

Filmpremiere "Zweiohrküken"

Machoalarm im Hasenstall

ZDF-Vierteiler

"Krieg und Frieden" als TV-Spektakel

"Störtebeker"

Ostern rollen Köpfe

Ostern im Fernsehen

Action, Historie und der Vatikan

"Zeelander: Der Störtebeker-Roman"

Gottes Freund und aller Welt Feind

FILM

Ken Duken - der Zukünftige

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(