VG-Wort Pixel

Panne in der ARD "Tagesschau" sieht beim Wetter schwarz


Und nun das Wetter ... So sicher wie das Amen in der Kirche stehen am Ende einer "Tagesschau" die Aussichten auf Sonne oder Regen. Doch am Sonntag blieb der Bildschirm schwarz. Eine einmalige Panne.

In der ARD ist am Sonntagabend die Wetterprognose für den Montag weitgehend unter den Tisch gefallen. Zunächst fiel in der "Tagesschau" der Wetterbericht aus, stattdessen sahen die Zuschauer einen schwarzen Bildschirm. Später gab es in den "Tagesthemen" nur einen einzigen Satz zur Wetteraussicht für Montag.

"Wir bedauern sehr, dass die Tagesschau heute kein Wetter enthalten hat", erklärte der Zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Christian Nitsche, am Abend der Nachrichtenagentur DPA.

Warum es am Ende der von Chefsprecher Jan Hofer, 62, moderierten Sendung zu der Panne gekommen war, ist bisher noch unklar. "Das Team klärt gegenwärtig die Ursache. Nähere Details können wir am Montag mitteilen", so Nitsche.

Der Ausfall führte im Kurznachrichtendienst Twitter zu zahlreichen Reaktionen. Vor allem der Umstand, dass Hofer auf die Panne mit keinem Wort einging, verwirrte so manchen Zuschauer.

Ein karger Satz in den "Tagesthemen"

Auf der offiziellen Seite der "Tagesschau" wurde die Panne bedauert und auf ein Video mit den Wetteraussichten verlinkt. Inzwischen wurde der Wetterbericht in der Internetversion der Sendung ergänzt.

In den verkürzten "Tagesthemen" in der Halbzeitpause des Länderspiels Deutschland-Kamerun schließlich hatte Moderator Thomas Roth einen einzigen Satz für das Wetter am Montag übrig. "Morgen bleibt es meist trocken mit Temperaturen um 20 Grad", schloss er die Sendung.

dho/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker